Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Seilers Ziel bleibt Tokio

Baden-Baden (ket) – Über die Entscheidung, die Olympischen Spielen in Tokio ins Jahr 2021 zu verschieben, war Nathaniel Seiler „ganz froh“. Die Olympia-Teilnahme bleibt für den Geher des TV Bühlertal dennoch das große Ziel.

Nathaniel Seiler, passiert bei der EM in Berlin im August 2018 die Gedächtniskirche. Foto: Thissen/dpa

© picture alliance/dpa

Nathaniel Seiler, passiert bei der EM in Berlin im August 2018 die Gedächtniskirche. Foto: Thissen/dpa

Von Frank Ketterer

Manchmal kann das, was man sich am meisten wünscht, auch zur Belastung werden, zur Qual fast schon, Nathaniel Seiler hat das in den zurückliegenden Tagen und Wochen erlebt. Natürlich wäre er im Sommer gerne nach Tokio geflogen. Selbstredend hätte er dort gerne an den Olympischen Spielen teilgenommen, sie sind schließlich das Größte, was ein Sportler erreichen kann. Als diesen Dienstag dann aber beschlossen wurde, Olympia könne wegen des Virus nicht stattfinden, zumindest nicht in diesem Jahr, da war Nathaniel Seiler über die beschlossene Verschiebung vor allem eines: „Ganz froh!“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte