Seitenhiebe statt Attacken beim TV-Duell

Stuttgart (lsw) – Das TV-Duell zwischen Regierungschef Kretschmann und Herausforderin Eisenmann bleibt relativ zahm und wird nur selten ruppig: Er redet länger, sie schneller.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links), CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann und SWR-Chefredakteur Fritz Frey. Foto: SWR

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links), CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann und SWR-Chefredakteur Fritz Frey. Foto: SWR

Es war an diesem Abend ein wenig wie im gesamten Wahlkampf: Kurz vor Schluss lag Winfried Kretschmann deutlich vorn. Der grüne Balken am Bildschirm des SWR zeigte eine Redezeit des Grünen von 26,45 Minuten, seine Kontrahentin Susanne Eisenmann (CDU) kam nur auf 24,27 Minuten. Ein Nachteil für die Herausforderin bei diesem Wahlkampf-Rededuell – auch wenn es ein Stück weit daran liegen kann, dass Eisenmann deutlich schneller redet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen