Siegmund-Schultze steigt zum KSC-Präsidenten auf

Karlsruhe (red) – Holger Siegmund-Schultze ist mit klarer Mehrheit zum Präsidenten des Karlsruher SC gewählt worden. Seinen bisherigen Posten als Vize übernimmt Martin Müller.

Der neue Mann an der KSC-Spitze gibt schonmal die Richtung vor: Holger Siegmund-Schultze. Markus Gilliar/GES

© GES/Markus Gilliar

Der neue Mann an der KSC-Spitze gibt schonmal die Richtung vor: Holger Siegmund-Schultze. Markus Gilliar/GES

Von Frank Ketterer, Moritz Hirn

Es war 20.50 Uhr als Sathia Lorenz die Frage des Donnerstagabends stellte, gerichtet war sie an Holger Siegmund-Schultze. „Herr Siegmund-Schultze, nehmen Sie die Wahl an?“, wollte der Leiter der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Karlsruher SC wissen. Der danach Gefragte gab seine Antwort in zwei Teilen: Erst trat Siegmund-Schultze von seinem Amt als Vizepräsident, das er seit gut dreieinhalb Jahren inne hat, zurück. Danach nahm er jenes des Präsidenten, zu dem er per Onlinewahl von den Mitgliedern des KSC gerade gewählt worden war, an.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.