Sonne satt zum Monatsende

Baden-Baden (vn) – Im Südwesten gibt es in den kommenden Tagen keine Spur vom Kaltwinter, wie ihn Wettermann Kai Zorn vorhergesagt hat. Langfristige Wetterprognosen stehen darum weiter in der Kritik.

Zwei Frauen sitzen auf einer Sitzbank oberhalb der Gemeinde Ihringen und blicken auf das Rheintal. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© picture alliance/dpa

Zwei Frauen sitzen auf einer Sitzbank oberhalb der Gemeinde Ihringen und blicken auf das Rheintal. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

Der Winter scheint das Feld zu räumen: Nach einem nochmals wechselhaften Freitag kündigen Meteorologen für die kommenden Tage im Südwesten viel Sonnenschein an. Nachts ist es zwar noch kalt, doch tagsüber steigen die Temperaturen pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang voraussichtlich auf bis zu 15 Grad. Zu verdanken ist diese Wetterlage einem Hoch mit dem Namen „Kai“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.