Spahn für Ende der „epidemischen Lage“ - Folgen offen

Berlin (dpa) – Im März 2020 hatte der Bundestag zum ersten Mal eine „epidemische Lage nationaler Tragweite“ festgestellt. Nun sollte sie nach Ansicht von Gesundheitsminister Spahn auslaufen. Die Folgen sind unklar.

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, spricht zur Eröffnung des Deutschen Pflegetags 2021. (Archivbild). Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, spricht zur Eröffnung des Deutschen Pflegetags 2021. (Archivbild). Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich für ein Auslaufen der sogenannten „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ ausgesprochen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2021, 18:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen