Spül- und Waschmittel per Knopfdruck

Baden-Baden/Karlsruhe (vo) – Mehrere Drogeriemarktketten denken über Alternativen für mehr Nachhaltigkeit nach und wollen mit Nachfüllstationen den Müllberg aus Plastik reduzieren.

An speziellen Nachfüllstationen können Kunden, wie hier bei dm, die Plastikflaschen mehrfach nutzen – noch sind dies jedoch Pilotprojekte. Foto: dm

© Matthias Kneppeck

An speziellen Nachfüllstationen können Kunden, wie hier bei dm, die Plastikflaschen mehrfach nutzen – noch sind dies jedoch Pilotprojekte. Foto: dm

Von Jürgen Volz

Nachhaltigkeit im Handel ist in Zeiten des Klimawandels ein Kriterium, das für Kunden immer wichtiger wird. Dabei spielen Verpackungen für den ersten (Kauf-)Impuls eine entscheidende Rolle. Hersteller und Händler sitzen hier in einem Boot und arbeiten zunehmend zusammen, wie das Beispiel der großen deutschen Drogeriemarktketten zeigt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.