Stadt- und Landkreis befürchten Einkaufstourismus

Rastatt/Baden-Baden (for) – Vertreter des Stadt- und Landkreises haben bei der Corona-Pressekonferenz am Freitag ihre Bedenken zu der Öffnungsstrategie des Landes geäußert.

In Baden-Baden könnten ab Montag die Geschäfte öffnen, wenn der Inzidenzwert unter 50 bleibt. Im Landkreis Rastatt geht Shoppen dagegen nur mit Terminbuchung. Foto: Sina Schuldt/dpa

© dpa

In Baden-Baden könnten ab Montag die Geschäfte öffnen, wenn der Inzidenzwert unter 50 bleibt. Im Landkreis Rastatt geht Shoppen dagegen nur mit Terminbuchung. Foto: Sina Schuldt/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Am Sonntag ist es auf den Tag genau ein Jahr her, als das Corona-Virus erstmals in Mittelbaden festgestellt worden ist. Insgesamt drei Personen waren am 7. März 2020 im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bis heute zählt der Landkreis mehr als 5.700 Infektionen, der Stadtkreis fast 1.300. In kurzer Zeit hat das Virus das öffentliche und private Leben massiv verändert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.