Stiko-Empfehlung als logistische Herausforderung

Rastatt/Baden-Baden (for) – Die neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zur Kombiimpfung zwingt Arztpraxen und Impfzentren in Mittelbaden zum Umplanen.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine Kreuzimpfung aus Astrazeneca als Erst- und Biontech oder Moderna als Zweitimpfung. Foto: Peter Kneffel/dpa

© dpa

Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine Kreuzimpfung aus Astrazeneca als Erst- und Biontech oder Moderna als Zweitimpfung. Foto: Peter Kneffel/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Mit einer sogenannten Kombiimpfung wollen Bund und Länder der ansteckenderen Delta-Variante nun den Kampf ansagen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine Kreuzimpfung in Form einer Erstimpfung mit Astrazeneca in Kombination mit einem mRNA-Impfstoff, also Biontech oder Moderna. Für die Arztpraxen und Impfzentren ist die geänderte Empfehlung aber mit einem enormen logistischen Aufwand verbunden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.