„Streich hat mich menschlich, fußballerisch, taktisch sehr entwickelt“

Baden-Baden (mi) – Vincenzo Grifo ist einer der Stars beim SC Freiburg. Im Interview äußert er sich über seine Standardkünste, Italiens Europameister und die SC-Ausnahmesaison.

Einer der besten Bundesliga-Freistoßschützen: Vincenzo Grifo. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© dpa-avis

Einer der besten Bundesliga-Freistoßschützen: Vincenzo Grifo. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von Von BT-Redakteur Michael Ihringer

BT: Herr Grifo, blicken wir auf den 12. Juli 2021 zurück: EM-Finale im Londoner Wembleystadion, England gegen Italien. Haben Sie nach dem letzten verschossenen Elfmeter von Saka die Nacht zum Tage gemacht?
Vincenzo Grifo: Eigentlich nicht. Natürlich bin ich aufgesprungen vor dem Fernseher und habe mich sehr gefreut, und wir haben zu Hause in Freiburg einen längeren Abend gehabt. Ich bin aber nicht auf die Straße gegangen wie manch anderer aus meinem Freundeskreis. Ich bin viel am Handy gewesen, aber dann doch irgendwann schlafen gegangen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2022, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 5min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen