Streiks in Karlsruhe und Baden-Baden

Baden-Baden/Karlsruhe (lsw/red) – Beschäftigte der Verkehrsbetriebe in Karlsruhe und in Baden-Baden sind am Freitag zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Los geht es nach Verdi-Angaben vom Donnerstag nach dem Schülerverkehr ab 10 Uhr.

Vom Warnstreik betroffen sind die städtischen Buslinien in Baden-Baden. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Vom Warnstreik betroffen sind die städtischen Buslinien in Baden-Baden. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Laut Gewerkschaft soll der Ausstand dann den gesamten restlichen Tag über andauern. In Baden-Baden sind die von den städtischen Verkehrsbetrieben bedienten Linien der Stadtbusse betroffen, die allerdings nicht nur in der Bäderstadt unterwegs sind, sondern auch Verbindungen ins Umland bedienen, etwa nach Gaggenau, Bühl, Rastatt oder zum Baden-Airpark. Zudem ist die Merkurbergbahn von dem Ausstand betroffen. In Karlsruhe müsste demnach bei den Straßenbahnen und städtischen Buslinien und möglicherweise auch bei der Stadtbahnlinie 2 mit Ausfällen gerechnet werden. Alle übrigen Stadtbahnverbindungen – auch in die Region Mittelbaden – werden hingegen von der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft bedient, sie müssten deshalb verkehren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2020, 15:14 Uhr
Aktualisiert:
24. September 2020, 16:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen