TVS-Handballer zerlegen Bittenfeld II

Baden-Baden (moe) – Die Oberliga-Handballer des TVS Baden-Baden haben sich im Titelrennen eindrucksvoll zurückgemeldet. Der dezimierte TV Bittenfeld II wurde mit 37:20 aus der Rheintalhalle gefegt.

Haushoch überlegen: Han Völker (am Ball) und der TVS Baden-Baden zerlegen den schwer dezimierten TV Bittenfeld nach allen Regeln der Handball-Kunst. Foto: Frank Seiter

© toto

Haushoch überlegen: Han Völker (am Ball) und der TVS Baden-Baden zerlegen den schwer dezimierten TV Bittenfeld nach allen Regeln der Handball-Kunst. Foto: Frank Seiter

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

„Mitleid“, betonte Franz Henke nach dem 37:20-Kantersieg seines TVS Baden-Baden in der Handball-Oberliga gegen die Reserve des TV Bittenfeld, „ist vielleicht das falsche Wort.“ Doch der Kapitän der Sandweierer konnte durchaus nachempfinden, wie sich die abgewatschte Rumpftruppe der Bundesligareserve gefühlt haben muss, „wenn man früh spürt, dass nix geht. Wir haben das auch schon durchgemacht“. Zum Beispiel in der Vorwoche bei der Niederlage im Topspiel gegen Herrenberg. Am Samstagabend schlichen nun die TVB-Akteure zerfleddert aus der Rheintalhalle, während die Grün-Weißen endlich wieder Ringelreihen tanzen durften.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.