Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TVS fehlt der kühle Kopf

Baden-Baden (moe) - Die Schlussphase der Oberliga-Partie zwischen den Handballern des TVS Baden-Baden und des TV Weilstetten hatte es in sich: Ein Platzverweis, Rudelbildung und Schubsereien. Letztlich trennten sich beide Team nach emotionsgeladenen 60 Minuten in der Sandweierer Rheintalhalle mit 24:24.

Abwehrchef auf Abwegen: Sebastian Wichmann (am Ball) netzt gegen den TV Weilstetten insgesamt fünfmal ein.Foto: Frank Vetter/BT

© fuv

Abwehrchef auf Abwegen: Sebastian Wichmann (am Ball) netzt gegen den TV Weilstetten insgesamt fünfmal ein.Foto: Frank Vetter/BT

Von Moritz Hirn

Ein Platzverweis, Rudelbildung und Schubsereien – die Oberliga-Partie der Handballer des TVS Baden-Baden und des TV Weilstetten hatte es vor allem kurz vor und auch direkt nach der Schlusssirene in sich. Am Ende trennten sich beide Kontrahenten – die kleinen Handgreiflichkeiten ausgeklammert – mit einem 24:24-Remis, das dem TVS durchaus schmeichelte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen