Tim Stößer will an die deutsche Spitze vorstoßen

Ötigheim (mi) – Der 21-jährige Gewichtheber Tim Stößer aus Ötigheim wechselt als zweifacher deutscher Junioren-Meister von der Hebergemeinschaft Rastatt zum Bundesligisten KSV Durlach.

Erhofft sich einen Stammplatz im Durlacher Bundesliga-Team: Tim Stößer. Foto: Privat

Erhofft sich einen Stammplatz im Durlacher Bundesliga-Team: Tim Stößer. Foto: Privat

Von Michael Ihringer

„Ich finde es schrecklich, die ARD-Doku war auch für mich ein Schock. Die ganze Affäre wird noch einen Rattenschwanz nach sich ziehen. Es ist schade, denn der Sport hat so viel zu bieten.“ Tim Stößer ist Gewichtheber, ein talentierter noch dazu, aber er weiß genau um den schlechten Ruf seiner Sportart. Sie steht seit Jahren unter strenger Beobachtung, weil sie in der düsteren Vergangenheit Hunderte von Dopingfällen lieferte. Einige medaillenträchtige Sünder verstarben gar im besten Alter von Mitte 30. Keine andere olympische Disziplin wurde auch von einem dermaßen korrupten Weltverbands-Präsidenten wie Tamas Ajan geführt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen