Trainer Schwartz warnt vor angeschlagenen Bremern

Sandhausen (dpa/lsw) – Trainer Alois Schwartz vom SV Sandhausen kann sich nicht vorstellen, dass die Unruhe beim SV Werder Bremen ein Vorteil für seine Mannschaft ist. „Natürlich bekommt man mit, was dort los ist. Aber ich denke, dass die Bremer stark genug sind und eine Reaktion zeigen werden“, sagte er zwei Tage vor dem Heimspiel des Tabellen-16. der 2. Fußball-Bundesliga gegen die Hanseaten am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

Trainer Alois Schwartz. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Trainer Alois Schwartz. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Bei Werder war nach deren 0:3 beim SV Darmstadt 98 Stürmer Niclas Füllkrug kurzzeitig suspendiert worden. Zudem hinkt der Bundesliga-Absteiger den Erwartungen mit Rang zehn deutlich hinterher.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2021, 12:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen