Alle Artikel zum Thema: Trauer

Trauer
Wenn die Trauer sehr lange anhält und das Alltagsleben blockiert, sollte Hilfe in Anspruch genommen werden. Symbolfoto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa
Top

Ingolstadt/Baden-Baden (BT) – Wer den Tod eines geliebten Menschen verkraften muss, trauert. Das ist normal. Doch manche finden nicht mehr aus diesem Gefühl heraus. Eine Expertin gibt Tipps.

Bühl (urs) – Bei Trauerbegleiterin Britta Walper hat die Trauer eine eigene Adresse: Sie hat einen Himmelsbriefkasten entwickelt, der in den Werkstätten der Lebenshilfe hergestellt wird.

Angelika Basta (rechts vorne) setzt ihre Unterschrift unter die Kooperationsvereinbarung – Michael Bruns, Theresia Schmid und Karola Rapp (von links) freuen sich. Foto: Nina Ernst
Top

Baden-Baden/Sinzheim (nie) – Der Ambulante Hospizdienst Baden-Baden wird größer und nennt sich ab sofort Ambulanter Hospizdienst Baden-Baden/Sinzheim. Die Gruppe Bühl/Sinzheim löst sich dafür auf.

Hospizarbeit ist Symbolarbeit: Darum wird Sabine Kohmann auch von Engeln, Schatzkisten, Zeituhren und Kuscheltieren begleitet. Foto: Nina Ernst
Top

Baden-Baden (nie) – Den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Baden-Baden/Rastatt/Murgtal gibt es seit 15 Jahren. Trauer- und Sterbebegleitung stehen im Mittelpunkt der Arbeit.