Umfrage: Mädchen bekommen weniger Taschengeld als Jungen

Stuttgart (dpa) – Nicht nur im Berufsleben gibt es eine finanzielle Ungleichbehandlung der Geschlechter: Eine Umfrage zeigt, dass Mädchen im Schnitt weniger Taschengeld bekommen als Jungen.

Ganz egal wie alt: Mädchen bekommen im Schnitt weniger Taschengeld als Jungen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Ganz egal wie alt: Mädchen bekommen im Schnitt weniger Taschengeld als Jungen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Mädchen erhalten nach einer Umfrage deutlich weniger Taschengeld als Jungen. Sie bekommen im Alter von 4 bis 13 Jahren pro Monat im Schnitt 13,76 Euro - und damit 11 Prozent weniger als Jungen, wie aus einer repräsentativen Forsa-Studie hervorgeht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2021, 17:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen