Unmut über Zwang bei Solardächern

Karlsruhe (BNN) – Am 1. Mai soll die Pflicht zur Errichtung von Solaranlagen auf privat genutzten Neubauten starten. Die Details hat jetzt die Landesregierung veröffentlicht – und erntet Kritik.

Solaranlage auf dem Dach: Die Kosten für die Installation liegen deutlich höher als von der Regierung in Baden-Württemberg kalkuliert. Foto: Caroline Seidel/dpa

© dpa

Solaranlage auf dem Dach: Die Kosten für die Installation liegen deutlich höher als von der Regierung in Baden-Württemberg kalkuliert. Foto: Caroline Seidel/dpa

Von BNN-Redakteurin Erika Becker

Das Umweltministerium in Stuttgart hat die Details zur neuen Solarpflicht in dieser Woche vorgelegt. Sie gilt ab 1. Mai für Neubauten und ab 1. Januar 2023 für grundlegende Dachsanierungen. Und löst umgehend Kritik aus: Denn auf Bau- und Sanierungswillige kommen deutlich höhere Kosten zu – und nicht nur das.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2022, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen