VR-Bank in Mittelbaden: „Werden Ziele erreichen“

Iffezheim (tas) – Die im ersten harten Lockdown geschlossenen Filialen haben das Geschäft der VR-Bank in Mittelbaden belastet. Doch die Prognosen für 2020 sollen gehalten werden.

•Der Vorstand der VR-Bank in Mittelbaden: Felix Thiem (links) und Klaus Knapp. Foto: Oliver Hurst

© Oliver Hurst

•Der Vorstand der VR-Bank in Mittelbaden: Felix Thiem (links) und Klaus Knapp. Foto: Oliver Hurst

Von Tobias Symanski

Das Geschäftsjahr 2020 ist noch nicht ganz gelaufen, doch die VR-Bank in Mittelbaden mit Sitz in Iffezheim hat die angepeilten Ziele in wichtigen Bereichen bereits jetzt erfüllt. „Wir liegen deutlich über Plan“, sagt Bankvorstand Felix Thiem. Und das trotz der vielen negativen Auswirkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringe.
Der Lockdown mit acht geschlossenen Filialen im Frühjahr habe das beratungsintensive Geschäfte des genossenschaftlichen Instituts zwar deutlich gestört, im Sommer habe die Bank jedoch viel wieder aufholen können. Vorstand Klaus Knapp spricht in diesem Zusammenhang von „Traumwerten“ im Vermittlungsgeschäft – „wir laufen unter Volllast“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2020, 22:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen