Verschenkte Chancen: Politik muss um Vertrauen kämpfen

Berlin/Karlsruhe (BNN) – Seit 100 Tagen ist die der Ampelkoalition an der Macht. Die Zufriedenheit der Bürger mit den Corona-Maßnahmen und dem Krisenmanagement ist derzeit eher gering.

Problem mit klarer Linie: Zwar stehen die Bundesbürger in der Krise rund um den neuen Krieg in Europa geschlossener hinter Olaf Scholz, doch der SPD-Politiker hat seit seiner Ernennung zum Kanzler im vergangenen Dezember (Archivbild) oft die politische Konsistenz vermissen lassen. Foto:

© picture alliance/dpa

Problem mit klarer Linie: Zwar stehen die Bundesbürger in der Krise rund um den neuen Krieg in Europa geschlossener hinter Olaf Scholz, doch der SPD-Politiker hat seit seiner Ernennung zum Kanzler im vergangenen Dezember (Archivbild) oft die politische Konsistenz vermissen lassen. Foto:

Von BNN-Redakteur Alexei Makartsev

Der Ukraine-Krieg hat zwar die Zustimmungswerte von Kanzler Olaf Scholz (SPD) verbessert. Aber der Markensoziologe Arnd Zschiesche bemängelt einen Vertrauensverlust der Bürger in die Politik und macht dafür das Fehlen einer klaren Linie in den Krisen verantwortlich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2022, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen