Viele Fragezeichen für Baden Rhinos

Hügelsheim (mi) – Vor dem Eishockey-Saisonstart in der Regionalliga am 2. Oktober bleibt zweifelhaft, ob der ESC Hügelsheim die Voraussetzungen des vom DEB erarbeiteten Hygienekonzepts erfüllen kann.

Noel Johnson (Mitte) und Co. hoffen in der neuen Saison weiter auf Fan-Unterstützung.  Foto: Frank Seiter

© Frank Seiter

Noel Johnson (Mitte) und Co. hoffen in der neuen Saison weiter auf Fan-Unterstützung. Foto: Frank Seiter

Von Michael Ihringer

Gerade in Zeiten wie diesen kann ein guter Draht zum Bürgermeister nicht schaden. Beim Eishockey-Regionalligisten ESC Hügelsheim planen Vorstand Peter Seywald und Sportdirektor Pascal Winkel in Bälde einen Besuchstermin bei Reiner Dehmelt. „Bei dem Gespräch werden wir erfahren, was auf uns zukommt. Dehmelt hat uns immer geholfen, er steht hinter uns“, sagt Seywald voller Hoffnung.
Der Hügelsheimer Bürgermeister wird nämlich nach Lage der Dinge eine nicht unbedeutende Rolle spielen, ob die Cracks ihre Heimspiele wie geplant für die mittlerweile für den 2. Oktober als Starttermin festgelegte neue Regionalliga-Saison austragen können. Und zwar trotz Abstandsgebot mit den von Vereinsseite erhofften rund 500 Zuschauern – natürlich mit Mundschutz – in der Baden-Airpark-Arena, die bei Playoff-Spielen bis zu 1000 Fans Platz bietet. Außer Hügelsheim genießt in der Regionalliga nur der EHC Zweibrücken einen ähnlichen Zulauf.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen