Vier Fragen an: Was hilft bei Trauer?

Ingolstadt/Baden-Baden (BT) – Wer den Tod eines geliebten Menschen verkraften muss, trauert. Das ist normal. Doch manche finden nicht mehr aus diesem Gefühl heraus. Eine Expertin gibt Tipps.

Wenn die Trauer sehr lange anhält und das Alltagsleben blockiert, sollte Hilfe in Anspruch genommen werden. Symbolfoto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa

© dpa

Wenn die Trauer sehr lange anhält und das Alltagsleben blockiert, sollte Hilfe in Anspruch genommen werden. Symbolfoto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa

Der Tod eines geliebten Menschen tut weh. Aber irgendwann finden die meisten Hinterbliebenen in den Alltag zurück. Einige schaffen das nicht ohne professionelle Hilfe. Um sie kümmert sich die Ingolstädter Psychologin Anna Vogel (34) in einer Ambulanz. An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) erforscht sie außerdem, was bei einer anhaltenden Trauerstörung am besten hilft. In der BT-Serie „Vier Fragen an“ äußert sie sich zu Fragen rund um Trauer und deren Bewältigung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.