Vom Lockdown ist Baden-Württemberg weit entfernt

Stuttgart (bjhw) – Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob und wann eine zweite Corona-Welle Baden-Württemberg erreichen wird. Die Gesundheitsämter sehen sich gerüstet.

Ein Mitarbeiter des Sozialministeriums bringt im Stuttgarter Hauptbahnhof Wegweiser zu einer Covid-19-Teststation für Rückreisende aus Risikogebieten an. Foto: Marijan Murat/dpa

© dpa

Ein Mitarbeiter des Sozialministeriums bringt im Stuttgarter Hauptbahnhof Wegweiser zu einer Covid-19-Teststation für Rückreisende aus Risikogebieten an. Foto: Marijan Murat/dpa

Von Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Noch können alle Cluster, aktuell vor allem die der Urlaubsrückkehrer, rasch identifiziert werden. Daran soll sich nach den Vorstellungen der Gesundheitsämter auch nichts ändern. „Dazu brauchen wir aber die Mithilfe der Menschen“, sagt Sozialminister Manfred Lucha (Grüne).
Das Land könne die Infrastruktur zur Verfügung stellen: Teststationen, Labore und Teams zur Nachverfolgung von Infektionsketten. Zugleich gelte aber: „Vernünftig verhalten müssen wir uns aber alle.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen