Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vier Coronafälle in der Region

Baden-Baden/Berlin (fuv/hös/dpa) - Im Stadtkreis Baden-Baden und im Landkreis Rastatt gibt es inzwischen vier Coronafälle. Die zentrale Corona-Ambulanz des Klinikums Mittelbaden in der Klinik Balg bleibt auch in der kommenden Woche geöffnet. An den Klinikstandorten des Klinikums Mittelbaden gilt ab Montag ein eingeschränktes Besuchsverbot.

Warten auf den Befund ihres Coronatests: Angehörige des ersten Coronainfizierten aus Baden-Baden. Foto: Frank Vetter/BT

Warten auf den Befund ihres Coronatests: Angehörige des ersten Coronainfizierten aus Baden-Baden. Foto: Frank Vetter/BT

Ein Mann aus der Kurstadt ist am Freitagabend positiv auf den Erreger getestet worden. Das erfuhr das BT bei einer Stippvisite in der Corona-Ambulanz des Klinikums Mittelbaden in Balg. Gleich am Eingang zum Wartezimmer der Corona-Ambulanz steht der Tisch mit den mittlerweile fast weltweit begehrtesten medizinischen Utensilien: Ein Spender für Hand-Desinfektionsspray und ein Karton mit Mundschutz. Im Wartezimmer sitzen eine Frau und ihr Sohn. Sie wurden gerade auf das Virus getestet. Der Grund: Bei ihrem Mann zeigte der Test, dass er positiv ist. Er sitze Zuhause in Quarantäne, erzählt die Frau. Sie seien in den Fasnachtsferien in Südtirol gewesen, und nach der Rückkehr habe ihr Mann Beschwerden bekommen. „Husten und Kopfschmerzen. Wie bei einer Kopfgrippe“, vergleicht sie die Symptome. Nun müssten sie halt auf die Ergebnisse warten. Mit dem Gesundheitsamt hätten sie bereits Kontakt gehabt. Soweit sei alles erledigt. Sorgen in medizinischer Hinsicht mache sie sich nicht. „Wir sind gesund und keiner leidet unter einer Risiko-Erkrankung.“ Bedenken hat die Frau ein wenig wegen der Mitmenschen. Schnell könne man geächtet werden. Sorgen bereitet der Kurstädterin auch, dass sie selbstständig ist. Sie fürchtet den Verdienstausfall durch eine Quarantäne.

Hier geht´s lang: Der Wegweiser in der Klinik Balg. Frank Vetter/BT

Hier geht´s lang: Der Wegweiser in der Klinik Balg. Frank Vetter/BT

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.