Welt hinter der Wirklichkeit: Gerhard Richter wird 90

Baden-Baden (cl) – Gerhard Richter ist der bedeutendste Maler der Gegenwart: Am 9. Februar wird er 90 – in Köln und Dresden wird er gefeiert. Auch zu Baden-Baden hat der Künstler enge Verbindungen.

Bilder-Premiere im Museum Frieder Burda: Gerhard Richter vor seinem „Birkenau“-Zyklus 2016 bei der Eröffnung der Ausstellung in Baden-Baden.  Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Bilder-Premiere im Museum Frieder Burda: Gerhard Richter vor seinem „Birkenau“-Zyklus 2016 bei der Eröffnung der Ausstellung in Baden-Baden. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Gerhard Richter ist der bedeutendste und teuerste Maler der Gegenwartskunst, sein vielschichtiges Gesamtwerk spielt mit den Möglichkeiten der Malerei – fotorealistische Porträts ließ er verschwimmen, die Farbschichten der Abstraktionen riss er auf. In jedem Bild suche er nach einer „Welt hinter der Wirklichkeit“, wie er stets betonte. Die hohen Auktionspreise für seine Gemälde von bis zu 20 Millionen Dollar hält er selbst für überzogen. Richter ist kein Malerfürst, der sich feiern lässt, eher der unermüdliche, nie mit sich zufriedene Arbeiter, dessen Atelierriegel das Wohnhaus im Kölner Villenviertel Hahnwald abschirmt. Seine Kunst steht im Vordergrund, und meistens kuratierte er die Ausstellungen seiner Bilder selbst.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2022, 12:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen