Wie viel staatliches Geld darf es sein?

Karlsruhe (kli) – Immer wieder soll das Bundesverfassungsgericht klären, wie das mit der staatlichen Parteienfinanzierung laufen soll. Nun ist es wieder so weit: Karlsruhe verhandelt.

Einmarsch in die dm-Arena: Die Richter des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts.      Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Einmarsch in die dm-Arena: Die Richter des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteur Dieter Klink

Normalerweise verhandeln die Richter des Bundesverfassungsgerichts in ihrem Stammgebäude beim Karlsruher Schloss. Da kennen sie sich aus, bitten Streithähne quasi in ihr Wohnzimmer, den Sitzungssaal. Bei diesem Verfahren ist alles anders.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.