Winfried Kretschmann im Portrait

Stuttgart (bjhw) – Er ist der Superstar der Grünen und politisch erfolgreich, aber wie grün ist Winfried Kretschmann noch?

Bei der Landtagswahl 2021 will es Winfried Kretschmann nochmal wissen. Er erfreut sich aktuell hoher Beliebtheitswerte. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Bei der Landtagswahl 2021 will es Winfried Kretschmann nochmal wissen. Er erfreut sich aktuell hoher Beliebtheitswerte. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Von Brigitte Henkel-Waidhofer

Eigentlich hält Winfried Kretschmann das Klischee, er sei ein Konservativer, für „Blödsinn“. Zugleich hat er sich an diese Etikettierung nicht nur gewöhnt, er befördert sie auch noch. In der Tagespolitik mit wiederholtem Abweichen von Geist und Buchstabe grüner Beschlüsse – wie jüngst mit der Ablehnung von gendergerechter Sprache – oder grundsätzlich mit seinem Buch über die „Neue Idee des Konservativismus“. Im nahenden Landtagswahlkampf wird der Ex-Lehrer erst recht alle einschlägigen Register ziehen – im sicheren Wissen, dass ihm seine Partei die nötige Beinfreiheit gibt, um nach eigenem Gusto für den nächsten Wahltriumph zu kämpfen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.