Winkel: „Wir hängen in der Luft“

Hügelsheim (mi) – Der erfolgreich gestartete ESC Hügelsheim hofft inständig auf Fortsetzung der Regionalliga-Saison im Dezember.

Björn Groß (rechts) und die Baden Rhinos sind gut in die Saison gestartet. Alle hoffen auf die Fortsetzung. Foto: Frank Vetter

© fuv

Björn Groß (rechts) und die Baden Rhinos sind gut in die Saison gestartet. Alle hoffen auf die Fortsetzung. Foto: Frank Vetter

Von Michael Ihringer

Es wäre so schön gewesen. Drei Siege in vier Spielen, ein Spitzenplatz, ein gut funktionierendes Team und Trainergespann: Der Oktober erwies sich als wahrlich goldener für den Eishockey-Regionalligisten ESC Hügelsheim. Frühlingsgefühle kamen bereits im Herbst auf, in dieser Frühform hätten die Baden Rhinos gute Chancen auf die Playoffs oder gar bezüglich der Finalteilnahme im März. „Die Jungs setzen alles um, was Cedrick Duhamel und ich ihnen vorgeben“, sagt Sportdirektor Pascal Winkel, der in seiner Nebenfunktion als Assistent den kanadischen Trainerneuling unterstützt.
Doch Corona passt perfekt zum November, das Virus vernebelt alle Ziele und Prognosen, es verdüstert Wünsche und zerstört Hoffnungen. Und so sind die mittelbadischen Cracks nach dem Total-Lockdown für alle Amateursportler bis Ende des Monats zum Nichtstun verurteilt, nachdem man sich gerade zuvor erfolgreich eingespielt hatte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen