Alle Artikel zum Thema: Wohnen

Wohnen
Hofbildungen kennzeichnen die geplante Anordnung der großen Baukörper auf dem Gelände von „Eberts Garten“. Foto: Henning Zorn
Top

Baden-Baden (hez) – „Eberts Garten“ in Baden-Baden sorgt schon lange für Diskussionen, Nun hat sich der Gestaltungsbeirat wieder mit dem Thema befasst. Es sind noch viele Fragen offen.

Rastatt (schx) – Wie muss Bauen in Zeiten des Klimawandels sein? Der Fachbereich Stadt- und Grünplanung nimmt eine der letzten großen Wohnbaureserven Rastatts im Gebiet „Bittler“ in den Blick

Forbach (mm) – Corona beeinträchtigt weiter das Zusammenleben. Bei ihrer täglichen Arbeit werden die Mitarbeiterinnen der katholischen Sozialstation Forbach-Weisenbach damit konfrontiert.

Die Neustrukturierung der Technischen Betriebe ist einer der großen Brocken bei den Investitionen. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (ema) – Der Gemeinderat hat den Rastatter Haushalt gegen die Stimmen von SPD, AfD und Linkspartei beschlossen. Der Etat lässt ein Minus von 6,7 Millionen Euro erwarten

Bürgermeister Michael Pfeiffer (rechts) übergibt symbolisch die Baugenehmigung an Thomas Zehnder von der Riverside Immobilien GmbH. Links Architekt Cristian Kopp, daneben Projektentwickler Christian Heck. Foto: Thomas Senger
Top

Gaggenau (tom) – Nach über einem Jahrzehnt weitestgehenden Leerstands ist nun das Ziel in Sicht: Spätestens Ende 2022 sollen im Eisenhöfer-Gebäude insgesamt 21 neue Wohnungen bezugsfertig sein.

Gernsbach (red) – In Gernsbach wurde ein Bauprojekt fertiggestellt. In dem neuen Gebäude an der Ecke Schwarzwaldstraße/Eisenlohrstraße werden von der Sozialstation Gernsbach eine ambulante Tagespflegemehr...

Mit neuem Konzept bringt die Verwaltung die Entwicklung des Aumattbereichs auf die Tagesordnung.Foto: Archiv/Rese-Video
Top

Baden-Baden (hez) – Die Stadtverwaltung plant für das Aumatt-Areal nun eine flexible Nutzungsmischung aus Wohnen, Dienstleistungen und nicht störenden Gewerbebetrieben. Mit den Planungen beschäftigen

Bühl (hol) – Für das Neubaugebiet Kirchgassmatten sollen bald die Erschließungsarbeiten beginnen. Auf dem sieben Hektar großen Areal im Westen der Zwetschgenstadt ist Wohnen für alle Bedürfnisse und Geldbeutel