Wohnmobilhersteller im Strudel der Diesel-Affäre

Von Tobias Symanski

Baden-Baden/Berlin (tas) – Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt könnten unangenehme Nebenwirkungen für Käufer von Freizeitfahrzeugen haben. Eine Kanzlei aus Lahr vertritt Betroffene.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.