Zweiter Corona-Fall beim KSC

Karlsruhe (ket) – Nach Philip Heise ist am Donnerstagabend ein zweiter Spieler des Karlsruher SC positiv auf Corona getestet worden. Die Partie gegen den VfL Osnabrück soll dennoch stattfinden.

KSC-Verteidiger Philip Heise (links) wurde bereits zu Wochenbeginn positiv getestet. Nun kam ein zweiter Fall hinzu. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa-avis

KSC-Verteidiger Philip Heise (links) wurde bereits zu Wochenbeginn positiv getestet. Nun kam ein zweiter Fall hinzu. Foto: Uli Deck/dpa

Von Von BT-Redakteur Frank Ketterer

Beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist ein zweiter Spieler positiv auf Corona getestet worden. Nach dem bereits zu Beginn der Woche Verteidiger Philip Heise positiv getestet wurde, kam am Donnerstagabend ein zweiter Positiv-Fall hinzu. Um welchen Spieler es sich dabei handelt, wurde zunächst nicht bekannt. „Erneut ohne Symptome konnte die Infektion diesmal mit dem Antigenschnelltest entdeckt werden und wurde am späten Donnerstagabend per PCR-Test bestätigt“, hieß es in einer KSC-Pressemitteilung. In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, nach Kontakt- und Umfeldbesprechung, hätten sich beide Fälle als Infektionen von „außen“ erwiesen. Unter weiterer Wahrung der Verhaltensmaßregeln und Fortführung der Schnelltests, die seit 29. März täglich durchgeführt werden, kann der Trainings- und Spielbetrieb laut Pressemitteilung fortgesetzt werden. Die beiden Spieler befinden sich in Quarantäne. Das Austragung der Partie gegen den VfL Osnabrück an diesem Samstag sei nicht gefährdet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2021, 13:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte