http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Journalistische Darstellungsformen
Feature
Unterhaltsame Darstellungsform, die dem Journalisten vor allem sprachliche Eleganz abverlangt. Im Gegensatz zur Reportage bezieht sich das Thema des Features nicht zwingend auf ein Ereignis, bei dem der Leser dabei gewesen sein könnte.

Glosse
Die Glosse gehört zu den Meinungsartikeln. Der Autor einer Glosse nimmt mit den Mitteln der oft überspitzten, satirischen Darstellung Sachverhalte aufs Korn. Geschliffene und witzige Sprache ist die Voraussetzung für eine gute Glosse.

Hintergrund
Eine gerade im Zeitalter von Multimedia besonders wichtige Darstellungsform, die komplexe Themen für den Leser gut verständlich aufbereitet und einordnet sowie Zusammenhänge erklärt. Die meisten Zeitungen haben feste Plätze für Hintergrundberichte.

Interview
Eine der schwierigsten Darstellungsformen in Form eines Frage-und-Antwort-Textes. Ein gutes Interview setzt bei dem Fragenden tiefes Wissen über das Thema und die Person des Interviewten voraus. Der Fragende muss stets auf der Hut sein, dass der Interviewte nicht ausweicht oder in andere Themen abschweift. Problematisch kann ein Interview auch dann werden, wenn es zu ausführlich ist und der Interviewte dann bei der notwendigen Nachbearbeitung (der so genannten Autorisierung des Interviews) gerade die Passagen herausstreicht, die für den Gehalt des Interviews besonders wichtig gewesen wären.

Kommentar
Der Kommentar gilt häufig als "Königsdisziplin" des Journalismus. Der Autor des Kommentars schreibt seine ganz persönliche Meinung zu einem Thema nieder und trägt so zur Meinungsbildung des Lesers bei. Dies kann aber nur gelingen, wenn die Argumentation des Kommentators in sich schlüssig ist und er seinen Standpunkt klar herausarbeitet. Dies setzt ein umfassendes Wissen über das kommentierte Thema sowie die Fähigkeit zum präzisen Formulieren voraus.

Nachricht
Ein Ereignis wird nachrichtlich wiedergegeben. Die Nachricht muss die Antwort auf die sechs klassischen "W's" des Nachrichtenjournalismus enthalten: Wer? Wann? Wo? Was? Wie? Warum? Die Nachricht wird streng sachlich formuliert, unter Verzicht auf wertende Beschreibungen (strikte Trennung von Nachricht und Kommentar).

Reportage
Die Reportage ist eine anspruchsvolle Stilform, da sie so formuliert sein muss, dass sie dem Leser das Gefühl vermittelt, er sei unmittelbar dabei gewesen. Die Reportage transportiert Informationen in packender und unterhaltender Form. Die Fakten müssen dabei aber stets stimmen.

www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wenn es um die richtige Einnahme von Medikamenten geht, sind viele Deutsche einer Umfrage zufolge eher nachlässig. Worauf vertrauen Sie bei der Anwendung?

Ärztlicher Rat.
Packungsbeilage.
Eigenes Empfinden.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen