http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Organisation der Bestattung
Wer eine Bestattung zu organisieren hat, muss an viele Details denken. Das ist gerade in Trauerzeiten häufig nicht leicht. Bestatter bieten dabei Unterstützung an.

Zunächst muss jedoch ein Bestatter gefunden werden. Es kann ratsam sein, sich mit der Auswahl des richtigen Unternehmens schon vorsorglich, wenn ein Todesfall absehbar ist, zu befassen und Angebote verschiedener Institute einzuholen. Manchmal liegt auch eine Bestattungsverfügung/-vorsorgevertrag vor. Dann muss der Hinterbliebene nur noch mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen, das der Verstorbene selbst ausgewählt hat. Preislich und auch vom Betreuungsumfang können die Leistungen der Bestatter deutlich variieren. Große Kostenunterschiede begründen sich zumeist mit der Bestattungsart bzw. örtlichen Gebühren. Ein detaillierter Kostenvoranschlag ist empfehlenswert.
Der Bestatter lässt den Toten zunächst abholen. Wird es gewünscht, dass Angehörige nochmals Abschied vom Toten nehmen können (bspw. bei einer Aufbahrung), dann richtet er den Verstorbenen entsprechend hin. Geklärt werden muss, ob der Tote eigene Kleidung und wenn ja welche tragen soll, oder ob der Bestatter ihn entsprechend einkleidet. In einem Beratungsgespräch klärt dann der Bestatter mit den Angehörigen, welche Aufgaben er übernehmen soll. In der Regel bieten die Unternehmen einen großen Service an, da sich viele Hinterbliebene in dieser schweren Zeit gerne Aufgaben abnehmen lassen. Wem jedoch Beschäftigung über die Trauer hinweghilft, der kann auch viele Dinge selbst in die Hand nehmen.

Zunächst muss geklärt werden, wie über den Todesfall informiert werden soll. Sollen private Trauerbriefe verschickt werden, muss eine Adressliste sowie ein Text verfasst werden. Dann müssen die Briefe entweder selbst erstellt oder gedruckt werden. Ist eine Todesanzeige gewünscht, muss mit der entsprechenden Anzeigenabteilung Kontakt aufgenommen werden. Die Mitarbeiter dort beraten auch in Bezug auf Gestaltung und Inhalt ausführlich. Generell umfassen Trauerbrief und Traueranzeige ähnliche Elemente wie Sinnsprüche, persönliche Angaben zum Toten und zur Todesursache. Der Trauerbrief kann persönlicher formuliert sein, da er sich ja an enge Vertraute des Toten richtet. Zumeist ist in ihm auch eine Einladung zur Trauerfeier formuliert. Auch bei der Gestaltung der Briefe sowie bei deren Versand hilft der Bestatter gerne mit.

Desweiteren muss mit der Kommune bzw. der zuständigen Kirchengemeinde ein Termin für die Bestattung festgelegt werden. Laut Gesetz sind die Angehörigen zur Beisetzung verpflichtet. Die Gestaltung der Trauerfeier hängt dann von der Bestattungsart sowie der inhaltlichen Gestaltung der Feier ab. So muss - falls der Verstorbene das nicht im Vorhinein verfügt hat - entschieden werden, ob es eine Erd-, Feuer- oder sonstige Bestattung (z.B. Seebestattung, Verstreuung etc.) geben soll. Bei speziellen Beisetzungen wie einer Seebestattung oder Verstreuungen der Asche finden die Trauerfeiern zumeist nochmals separat statt. Zudem muss der Blumenschmuck und die Trauermusik ausgesucht werden. Hier bieten Floristen und Grabgärtnereien viele Möglichkeiten an. In Bezug auf die Musik kann auf Einspielungen gesetzt oder auch ein Ensemble/Musiker engagiert werden. Wer weitere Gestaltungelemente (z.B. Bilder, Kerzen etc.) wünscht, muss auch diese organiseren.
Wichtig ist es, eine Trauerrede zu organiseren. Wer einen Pfarrer oder Trauerredner wünscht, muss mit diesem einen Termin für ein Vorgespräch vereinbaren. In diesem erhält der Redner dann Informationen über den Toten. Andernfalls muss selbst eine Trauerrede verfasst oder ein Redner aus dem privaten Bereich gefunden werden.
Dann gilt es, eine Lokalität für das Trauermahl zu suchen und zu reservieren und auch die Verköstigung der Gäste auszuwählen. Je nachdem empfiehlt es sich, Fahrgemeinschaften vorzuplanen bzw. für Gäste aus größerer Entfernung Übernachtungsmöglichkeiten zu organisieren.

www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen