http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Bald wieder Saufang im Einsatz?
Künftig verstärkt: Jagd auf Wildschweine. Foto: dpa
03.01.2018 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (hol) - Die Kurstadt hat grünes Licht für den erneuten Einsatz eines Saufangs im Stadtwald. "Wir haben auch Baden-Baden angeboten, eine solche Anlage im städtischen Wald zu betreiben", hieß es kürzlich auf Anfrage des BT aus dem baden-württembergischen Forstministerium.

Man werde mehrere "Pilotanlagen im Land" betreiben, sagte Pressesprecher Jürgen Wippel. Die Wildforschungsstelle Aulendorf werde das Projekt begleiten. "Wenn die Stadt Interesse hat, werden wir das genehmigen", so Wippel weiter.

Beim nun wieder diskutierten Einsatz der Saufänge geht es laut Ministerium vor allem um die Eindämmung der afrikanischen Schweinepest. Die Krankheit sei auch wegen der hohen Wildschwein-Dichte in Baden-Württemberg auf dem Vormarsch, hieß es zuletzt aus dem Ministerium. Deshalb müssten die Abschusszahlen von Wildschweinen erhöht werden.

In der Jagdsaison 2014/15 waren im Stadtwald zwei Saufänge im Einsatz, um die Schwarzwildbestände zu regulieren. Der Einsatz der beiden Holzkonstruktionen sorgte damals für viel Aufregung bei Tierschützern und Jägern. Allerdings waren am Ende der Jagdsaison bei lediglich einem Einsatz nur drei jeweils einjährige Tiere gefangen und getötet worden. Danach waren die Saufänge nicht mehr im Einsatz gewesen. Ob die Saufänge nun wieder aktiviert werden, das sei noch nicht entschieden, hieß es aus dem Forstamt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach / Südamerika
´Auf der letzten Felge durch Südamerika´

29.12.2017
"Auf der letzten Felge" über Anden
Gernsbach/Südamerika (ham) - Dietmar Rothfuß (Foto: pr) hat eine besondere Radtour "auf der letzten Felge" absolviert: Der Gernsbacher strampelte in zweieinhalb Monaten mehr als 4 000 Kilometer über die Anden und durch Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien . »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Gratulation: Claus Preiss, Wolf-Dieter Geißler, Hans-Jörg Meier, Marco Feit und OB Schnurr (von links).  Foto: Hammes

22.12.2017
Neue Herberge für St. Peter und Paul
Bühl (gero) - Die Weihnachtsbotschaft von Wolf-Dieter Geißler steht: "Die Gemeinde bekommt eine neue Herberge" für ihr Gemeindehaus, und zwar als Mieterin in einem Neubau der Volksbank Bühl auf deren Parkplatz in der Friedrichstraße. Bezugstermin ist 2019 (Foto: gero). »-Mehr
Stuttgart
Raus aus der ´Black Box´

21.12.2017
Schlechte Noten für Eisenmann
Stuttgart (bjhw) - Sie greift durch: Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU; Foto: dpa) steht für eine Wende in der Bildungspolitik. Dafür schätzt sie auch der grüne Koalitionspartner - eigentlich. Doch Eltern, Lehrkräfte und Wissenschaftler geben ihr schlechte Noten. »-Mehr
Baden-Baden
V iel Kritik am Doppelhaushalt

20.12.2017
Gegenwind für Verwaltung
Baden-Baden (hez) - Viel Gegenwind für die Verwaltung gab es bei der Verabschiedung des städtischen Doppelhaushalts 2018/19 mit nur zwei Stimmen Mehrheit. Kritisiert wurden vor allem ein mangelndes Konzept, fehlender Gestaltungswillen und die Verschuldung (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
(K)ein normaler Vorgang

20.12.2017
Absprache unter Zeugen?
Stuttgart (bjhw) - Im U-Ausschuss zur Zulagenaffäre an der Verwaltungshochschule Ludwigsburg werden auch Ministeriumsvertreter befragt. Ein Zeuge gibt dabei zu, sich zuvor mit anderen Zeugen getroffen zu haben - ein Vorgang, der Ministerin Theresia Bauer (Grüne) in Bedrängnis bringt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auch der Landkreis Rastatt und das Stadtgebiet Baden-Baden sind offiziell zum Wolfsgebiet erklärt worden. Glauben Sie, dass Sie demnächst einem Wolf begegnen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1