https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Närrisches Volk trifft sich zum Feiern
13.02.2018 - 00:00 Uhr
Von Erika Kimmig

Baden-Baden - Ein echter Hauenebersteiner Narr zieht alljährlich am Fastnachtssonntag zur Straßenfastnacht. So traf sich das närrische Volk auch in diesem Jahr wieder auf dem Parkplatz zwischen Narrentempel (Eberbachhalle) und der hiesigen Bildungsanstalt. Einige Vereine hatten wieder ihre Versorgungsbuden aufgebaut und sorgten für das leibliche Wohlbefinden der hungrigen und durstigen Besucher.

Den Auftakt der Straßenfastnacht bildete ein kleiner bunter närrischer Lindwurm. Angeführt vom SCC-Fanfarenzug zog dieser vom "Willi-Specht-Platz" durch das Unterdorf zur "SCC-Arena". Mit dabei auch das kleine und große Prinzenpaar, die am Ort des Geschehens angekommen, ihre Untertanen mit lustigen Reimen willkommen hießen. Das Kinderprinzenpaar Charlotte und Ben, begleitet von ihrer Tanzgarde, legte einen grandiosen Tanz aufs gepflasterte Parkett. Nach längerer Pause fanden sich wieder Rekruten, die einen geschmückten Baum zum Ort des Geschehens schleppten und unter den schmissigen Klängen des Fanfarenzuges in die Höhe hievten.

Und dann hieß es: Schlag den Elferrat. Sieben Gruppen hatten sich für diese lustigen Spiele gemeldet. In einem Vorentscheid galt es, die Anzahl der Luftballone zu schätzen, die in einem Auto versteckt waren. In einem lustigen Quizduell musste man anhand von verschiedenen Hinweisen, das richtige Jahr erraten, bei einem Stapelspiel möglichst viele Gegenstände auf ein wackliges Brett stapeln. Den Eberschder Bälger-Wiebern gelang es, 16Kinder und Erwachsene in einem blauen Fiat unterzubringen. Da mussten sich die Elferräte geschlagen geben.

Die Besucher hatten sich zum Teil originelle Kostüme einfallen lassen. Da summten flotte Bienen über den Platz, waren Figuren aus dem Dschungelbuch ebenso anzutreffen wie ein riesiger Dinosaurier. Wildsäue, sonstiges Getier, Indianer, ein Zirkusdirektor mit seinen "Glücksbärchen" und jede Menge Clowns hatten sich ins närrische Getümmel gestürzt. Ein besonderer Hingucker waren die "laufenden Karussells". Bei DJ-Musik wurde noch bis in die Nacht hinein kräftig gefeiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Der Himmel hält dicht, die Stimmung ist gut: Der Große Bühler Fastnachtsumzug wird ein Erfolg. Foto: Margull

12.02.2018
Drei Preise für Weitenung
Bühl (jo) - Alles, was die Große Kreisstadt an Zünften und närrischen Gruppen zu bieten hat, marschierte auf. Schätzungsweise 15 000 Besucher säumten die Innenstadt, um den Höhepunkt der Bühler Straßenfastnacht zu erleben (Foto: bema). Drei Jury-Preise gingen nach Weitenung. »-Mehr
Sinzheim
--mediatextglobal-- Die Hemdglunkerle-Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft erfreuen die Hausgäste im Seniorenzentrum. Foto: Huck

10.02.2018
Fröhliche Frauen ziehen durch Ort
Sinzheim (ahu) - Die Hemdglunkerle-Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft (Foto: Huck) erfreuen am Schmutzigen Donnerstag nicht nur die Hausgäste im Seniorenzentrum. Sie sind den ganzen Tag im Ort unterwegs. Ein BT-Mitarbeiter hat sie begleitet. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Mutige Hexen springen auf dem Europaplatz als Höhepunkt des Sternmarschs über lodernde Flammen. Foto: wv

09.02.2018
Mutige Sprünge über die Flammen
Bühl (wv) - Drei Kanonenschläge gaben das Signal: Von vier Himmelsrichtungen setzten sich Gesandtschaften Bühler Narrenvereine in Bewegung. Der Sternmarsch, veranstaltet von den Bühler Hexen, markierte den Beginn der Straßenfastnacht. Ziel war heuer der Europaplatz (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
Security verfolgt Umzug mit ´wachem Auge´

08.02.2018
Großer Umzug am Sonntag in Bühl
Bühl (jo) - Umzugsmeister Lothar Bäuerle erwartet etwa 90 Gruppen zum großen Bühler Umzug. Die närrische Parade, Höhepunkt der Bühler Straßenfasnacht, setzt sich am Sonntag, 11. Februar, um 14 Uhr in Bewegung, traditionell organisiert und präsentiert von der Narrhalla (Foto: bema). »-Mehr
Gernsbach
Schräge Töne in den Altstadtgassen

05.02.2018
Schräge Töne in Altstadtgassen
Gernsbach (vgk) - 22 Jahre ist es her, als nach langer Zeit in Gernsbach erstmals wieder ein Narrenbaum gestellt wurde. Umso mehr freuten sich die Waldschädder am Samstag über das närrische Jubiläum. Anschließend boten an die 1 700 Hästräger ein buntes Spektakel (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1