http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Grünes Licht für Pläne des DRK
24.03.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Das Pflegeheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Hubertusstraße wird wohl wie geplant kommen. Der Bauausschuss hat am Donnerstag die Planentwürfe für das Projekt gebilligt. Wenn der Gemeinderat im April zustimmt, werden die Pläne ausgelegt. Das DRK will mit dem Bau noch in diesem Jahr beginnen.

Erstmals war im Ausschuss auch ein Modell des vierstöckigen Gebäudes zu sehen, das neben dem Wohnmobilhafen entstehen soll, und zwar auf dem Areal, auf dem ein Teil des städtischen Bauhofs und früher die Wagenhalle der französischen Streitkräfte untergebracht waren. Es zeigt die Höhenunterschiede zu der benachbarten Wohnbebauung und die Erschließungsstraßen sowie die Gartenplanungen für den Neubau.

Der Ausschuss sprach sich mit großer Mehrheit für das Projekt aus. Lediglich Martin Ernst (FBB) und Günter Seifermann (Grüne) stimmten dagegen. Zwei Enthaltungen kamen von den Grünen - SPD, CDU, FDP und Freie Wähler stimmten zu. Anwohner hatten sich gegen die Planungen ausgesprochen. Zudem gab es Diskussionen darüber, ob das Gelände für ein Pflegeheim geeignet sei (wir berichteten). Seitens der Stadtverwaltung wurde dargelegt, dass es vorbereitende Untersuchungen über den dort herrschenden Lärmpegel gebe. Demnach ist der Lärm von der B500 so intensiv, dass im oberen Geschoss des Neubaus die zum Zubringer hin gelegenen Fenster nicht geöffnet werden dürfen. Luftmessungen hätten ergeben, dass die Grenzwerte bei Stickoxid und Feinstaub eingehalten werden. Zudem habe es eine Untersuchung darüber gegeben, wie viel zusätzlicher Verkehr durch das Pflegeheim verursacht wird. Das Ergebnis: Durchschnittlich werden in dem Areal 214 Autos pro Tag mehr unterwegs sein als heute.

"Der Standort ist in erster Linie Sache des Trägers", sagte Klaus Bloedt-Werner (CDU). Es gehe nun darum, die Sache auf den Weg zu bringen. Das Thema war im Februar schon einmal auf der Tagesordnung des Ausschusses gestanden, wurde aber wegen Anwohnerbedenken vertagt. Ursula Opitz (Grüne) regte an, das Gebäude wenigstens einige Meter weg von der Wohnbebauung zu rücken. Das gehe aus verschiedenen Gründen nicht, sagte Uhlig. Martin Ernst (FBB) und Günter Seifermann (Grüne) erinnerten daran, dass das DRK gerne auf dem Gelände von Eberts Garten in Oos gebaut hätte. Das sei baurechtlich nicht möglich gewesen, entgegnete der Bürgermeister.

Wie berichtet, plant das DRK den Neubau des Pflegeheims als Ersatz für das Ludwig-Wilhelm-Stift in der Innenstadt. Dort ist derzeit Platz für 50 Senioren. Der Neubau soll 90 Pflegeplätze und 20 Plätze in der Kurzzeitpflege bieten. Aus dem alten Stiftsgebäude werden Wohnungen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Der Stadtteil Weitenung ist gegenwärtig durch den Schleichverkehr zum Baden-Airpark stark belastet. Foto: Margull

23.03.2018
Bühl will Alternativen
Bühl (jo) - Im Rahmen der Behördenanhörung des Planfeststellungsverfahrens fordert die Stadt Bühl, alternativ auch die Nordanbindung mit einer Umfahrung Hügelsheims zu untersuchen. Gegenwärtig ist der Stadtteil Weitenung durch Schleichverkehr zum Baden-Airpark belastet (Foto: bema). »-Mehr
Muggensturm
--mediatextglobal-- Der Muggensturmer Tennisclub hat keinerlei Nachwuchssorgen, er verzeichnet sogar steigende Mitgliedszahlen. Deshalb soll die Platzanlage nun erweitert werden. Foto: Wirbser

21.03.2018
Tennisanlage soll erweitert werden
Muggensturm (ser) - Nachwuchssorgen hat der Tennisclub Muggensturm keine - im Gegenteil: er wächst. Um der steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen, soll die Anlage des Vereins nun erweitert werden. Der Gemeinderat stimmte am Montag dem Vorhaben zu (Foto: ser). »-Mehr
Bühlertal
SPD fordert Erhalt des Bühlot-Bads

21.03.2018
SPD fordert Erhalt des Bühlot-Bads
Bühlertal (red) - Der SPD-Ortsverein Bühlertal spricht sich dafür aus, das Bühlot-Bad zu erhalten. "Wenn wir uns ein neues Rathaus in Millionenhöhe leisten, sollten wir auch in gleicher Weise in das Schwimmbad investieren zum Nutzen der Bevölkerung", heißt es (Foto: pr). »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- Größtes Investitionsprojekt der Renngemeinde ist in diesem Jahr der Neubau des Kindergartens am Weierweg.  Foto: Greß

21.03.2018
Haushalt mit Rekordvolumen
Iffezheim (mag) - Mit dem Haushalt 2018 verabschiedete sich Bürgermeister Peter Werler als Vorsitzender des Gemeinderats. Der Rekord-Etat weist Erträge von 12,9 Millionen und Aufwendungen von 12,4 Millionen Euro auf. Der neue Kindergarten kostet 4,8 Millionen (Foto: Greß). »-Mehr
Reinmünster
--mediatextglobal-- Gut besetzt war das Schwarzacher Münster beim Doppelkonzert am Sonntagnachmittag. Foto: Barth

20.03.2018
Konzert im Münster
Reinmünster (ub) - Das Publikum im gut gefüllten Schwarzacher Münster erlebte am Sonntagnachmittag 75 Minuten sakraler Chorliteratur, die überwiegend gelungen dargestellt wurde. Es konzertierten der Südwestdeutsche Brahms-Chor und das Westböhmische Sinfonieorchester (Foto:ub). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1