http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
100 Kilometer für brandverletzte Kinder
Jochen Kirn, Michael Rentschler und Markus Götz (von links) marschieren 100 Kilometer für brandverletzte Kinder. Foto: Stocker
29.03.2018 - 00:00 Uhr
Von Steffi Stocker

Baden-Baden - Seit Januar trainieren Michael Rentschler, Jochen Kirn und Markus Götz für einen besonderen Feuerwehrspendenmarsch. Am Ostersamstag wollen sie 100 Kilometer für brandverletzte Kinder innerhalb 24 Stunden absolvieren.

Auf die Idee zu diesem Marsch, der am kommenden Samstag seine Premiere feiert, kam Rentschler, der seit einem Jahr der Berufsfeuerwehr in Baden-Baden angehört. "Während meiner Ausbildung in Mannheim habe ich von ähnlichen Aktionen gehört und mich nach Mitmachmöglichkeiten erkundigt", fasste er zusammen. Sein Mitstreiter Götz, mit dem er zusammen in der Freiwilligen Feuerwehr Neuweiler im Kreis Calw seinen Dienst leistet, war davon sofort angetan. "Unseren Abteilungskommandanten haben wir einfach angemeldet", schmunzeln die beiden, wohl wissend, dass Kirn derlei Herausforderungen nicht abgeneigt ist.

Die drei Brandschutzkräfte tragen bei diesem Marsch, bei dem insgesamt 84 Kameraden aus Deutschland und der Schweiz jeweils 100 Kilometer zurücklegen, ihre Brandschutzbekleidung inklusive Helm und auch einer Pressluftflasche auf dem Rücken. "Das sind gut 20 Kilogramm mehr, die wir über die Strecke tragen", verweist Kirn auf das Zusatzgewicht, obwohl die Pressluftflasche leer ist.

Zwar sind die drei Kameraden schon vorher gemeinsam bei diversen Läufen sportlich aktiv gewesen, aber nie in Ausrüstung. "Wir haben ganz neu unseren Schritt aufeinander abgestimmt und sind dabei, das passende Schuhwerk einzulaufen, zumal unsere Einsatzstiefel nicht für diesen Marsch ausgelegt sind", erläutern sie. Zwei Calwer Kameraden werden als Helfer mit einem Begleitfahrzeug mit den drei Teilnehmern unterwegs sein. Schon am Karfreitag startet das Quintett in Richtung Waltershausen im Landkreis Gotha in Thüringen. Der ausgelobte Rundmarsch, der laut Rentschler durch zügiges Gehen absolviert wird, erstreckt sich von Feuerwache zu Feuerwache durch zahlreiche Gemeinden.

Die drei sind die einzigen Teilnehmer aus Baden-Württemberg und suchen nach wie vor Sponsoren, die den Marsch finanziell belohnen. Denn diese Spenden gehen komplett an den Verein "Paulinchen" in Norderstedt, der sich um brandverletzte Kinder kümmert. Er berät und begleitet Familien mit brandverletzten Kindern in jeder Phase nach dem Unfall und besteht seit 1993. Ziel ist es, für jedes brandverletzte Kind individuell die bestmögliche Versorgung zu erreichen und präventiv auf Unfallursachen hinzuweisen.

"Die Stadt Baden-Baden unterstützt diese Aktion", freut sich Rentschler, dass sein Dienstherr hinter dem Engagement steht. "Jeder Spender, der uns namentlich bekannt ist, wird bei der Veranstaltung auf einer großen Spendenwand präsentiert", werben die Feuerwehrleute um Unterstützung. Mittels GPS Tracking kann der Marsch Tag und Nacht verfolgt werden.

Interessenten für eine finanzielle Unterstützung können sich via E-Mail unter michael.rentschler@feuerwehr-baden-baden.de melden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
Informationen zur Teststrecke für Elektro-Lkw

27.03.2018
Infoabend: Teststrecke Elektro-Lkw
Murgtal (red) - Auf der B462 zwischen Kuppenheim und Gernsbach wird eine Pilotstrecke zur Erforschung der Oberleitungstechnologie im Straßengüterverkehr errichtet (Foto: pr). Am 11. April wird Verkehrsminister Winfried Hermann in Kuppenheim das Projekt näher vorstellen. »-Mehr
Au am Rhein
Jaguar aus Rhein geborgen

27.03.2018
Jaguar aus Rhein geborgen
Au am Rhein (red) - Die Polizei hat am Montag bei Au am Rhein einen Jaguar aus dem Rhein gefischt. Spaziergänger hatten den Wagen entdeckt, woraufhin Kräfte der DLRG hinabtauchten, um nach möglichen Insassen zu suchen. Die Taucher konnten jedoch Entwarnung geben (Foto: Polizei). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Ob Eis, Schnee, Unkraut oder Herbstlaub: Der Bühler Bauhof ist an vielen Fronten im Einsatz. Foto: Stadt

27.03.2018
Bauhof hält die Stadt sauber
Bühl (jo) - Nach welchen Regeln erfolgen Straßenreinigung und Winterdienst in Bühl? Über Prioritäten, Einsatzdetails und Leistungsdaten ließ sich der Gemeinderat in jüngster Sitzung informieren. Die Stadträte bescheinigten dem Bauhof, gute Dienste zu leisten (Foto: Stadt). »-Mehr
Rheinmünster
--mediatextglobal-- Zwischenzeitlich stand das Projekt des Landkreises auf der Kippe, nun beginnt aber der Bau des neuen Radwegs in Rheinmünster. Foto: Margull

27.03.2018
PFC sorgt für lange Verzögerung
Rheinmünster (sie) - Die PFC-Belastung in der Region hat auch abseits von Grundwasser und Ackerbau weitreichende Konsequenzen. So verzögerte sich der Bau eines Radwegs zwischen Schwarzach und Hildmannsfeld um ein Jahr. Jetzt gehen die Arbeiten los (Foto: bema). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Zahlreiche Helfer wirken bei der großen Putzaktion an den verschiedenen Gewässern mit.  Foto: Angelsportverein

27.03.2018
Putzaktion am "Tag des Gewässers"
Baden-Baden (red) - Mehr als 50 Helfer des Angelsportvereins (ASV) Baden-Baden sowie viele Mitglieder des ASV Forbach und der Anglerkameradschaft Iffezheim haben am "Tag des Gewässers" tonnenweise Müll unter anderem im Naturschutzgebiet gesammelt (Foto: Angelsportverein). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


https://www.badisches-tagblatt.de/immobilien_der_woche/00_20180426161000_136854598-Immobilie-der-Woche.html
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1