http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
"Endlich sieht man, wie es wird"
13.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Auf die Nachricht wartet die Kurstadt seit Monaten: Auf dem Leopoldsplatz wird endlich betoniert. Gestern, 10.56 Uhr, floss die erste Portion Beton auf die Platzfläche. Pechschwarz. "Das wird beim Trocknen deutlich heller", meinte Bauleiter Markus Selig.

Gestern haben Mitarbeiter der Schweizer Spezialfirma Walo das erste von insgesamt mehr als 200 Feldern gegossen, die die neue Oberfläche des Platzes im Herzen der Kurstadt bilden werden. "Die heiße Phase des zweiten Bauabschnitts beginnt heute", sagte Baubürgermeister Alexander Uhlig. "Endlich sieht man, wie es wird." Die Arbeiten kämen zügig voran, seit die Gaggenauer Firma Grötz die Verantwortung habe. "Hier wird gute Arbeit geleistet", lobte Uhlig. Auch die städtischen Vermesser hätten in den vergangenen Tagen einen guten Job erledigt. Sie hatten die schwierige Aufgabe, die Felder für das Schachbrettmuster auf dem in mehrere Richtungen unterschiedlich geneigten Platz genau einzumessen.

Entlang dieser Markierungen arbeiten sich die Schweizer Bauleute nun voran. In acht Etappen sollen die Felder in drei unterschiedlichen Grautönen betoniert werden - "sechs bis zehn Felder pro Tag", sagt Selig. Bis zum Sommer sei die westliche Platzhälfte geschafft. Nach einem Tag könne man über die Felder laufen, nach einem Monat hätten sie ihre endgültige Festigkeit erreicht. Danach werden die Betonflächen gestockt - so nennt man die Bearbeitung durch eine spezielle Maschine, bei der die Oberfläche des Betons aufgeraut wird. Pro Feld dauere die Prozedur etwa eine Stunde, so Selig.

Heute Führung auf der Baustelle

Wer sich vor Ort ein Bild von den ersten Betonfeldern machen will, kann heute, Freitag, 16 Uhr, zur Baustellenführung kommen. Treffpunkt ist auf der Platzmitte. Uhlig und Selig werden über den Fortgang der Arbeiten informieren.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1