http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Nach dem Biker-Frühstück geht es auf den Trail
17.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Tobias Conrad

Baden-Baden - Die Mountainbikeabteilung "Kurvenreich" des Skiclubs Yburg in Varnhalt startete am Sonntagmorgen am "Hotspot" Nellele in Varnhalt in die Saison. Alexandra Bornstein, Gründerin von "Kurvenreich", und Andreas Kiesinger vom städtischen Forstamt begrüßten nach einem gemeinsamen Biker-Frühstück die zahlreich erschienenen Aktiven und interessierten Besucher.

Alexandra Bornstein stellte in ihrer Eröffnungsrede "Kurvenreich" kurz vor und gab Einblicke in die Aktivitäten und den "Spirit" des Vereins. "Kurvenreich" ist ein Bestandteil des Skiclubs Yburg, der etwa 852 Mitglieder hat, und zählt etwa 60 aktive Mitglieder. "Kurvenreich" entstand zunächst als Angebot für Frauen, das dann aber bald auch für Männer erweitert wurde.

Nach der offiziellen Eröffnung starteten die ersten Gruppen, um die im Jahre 2016 eröffneten Trails zu erkunden. Der Yburg-Trail sowie der Leisberg-Trail bieten optimale Bedingungen für die begeisterten Biker. "Die Resonanz ist hervorragend auf diese Trails. Sie sind sehr abwechslungsreich und speziell beschildert", erklärte Andreas Kiesinger auf Nachfrage vom BT. "Ziel ist es, die Wege so naturbelassen wie möglich zu erhalten. Die Wege sind nicht umgebaut", erklärte Alexandra Bornstein. Im Baden-Badener Forst zeigen die Mountainbikefans, wie Forstamt, Waldwirtschaft, Naturschutz und Erholung gemeinsam funktionieren können. Speziell für die Mountainbiker wurden daher die beiden attraktiven Trails gestaltet. Es funktioniere sehr gut zwischen Wanderern, Mountainbikern und anderen Gruppen im Wald, sagte Rebland-Ortsvorsteher Ulrich Hildner.

Allerdings schränkt das Land Baden-Württemberg noch immer als einziges Bundesland das Biken auf Wegen unter zwei Metern ein, obwohl es nach dem Bundeswaldgesetz eigentlich auf allen Wegen und Straßen erlaubt ist. "Eine offenere Haltung zum Thema Mountainbike find ich sehr wichtig, um den ländlichen Raum für junge Menschen attraktiv zu machen, denn Mountainbiker reisen am liebsten zu Destinationen, die auf eine Freigabe aller Wege setzen", erklärte Alexandra Bornstein. Genau diese Rahmenbedingungen wurden in Baden-Baden mit den beiden Trails geschaffen.

Im Verlauf des Tages nahmen die Guides von "Kurvenreich", die in der Sportschule Steinbach vom Radsportverband ausgebildet wurden, die Biker mit auf diese naturbelassenen Trails. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, sehr hochwertige Bikes (auch e-Mountainbikes) zu testen. Marius Schultze konnte als Partner für den Verein gewonnen werden. Dieser war unter anderem für die Wartung und kleinere Reparaturen direkt vor Ort zuständig. "Diese High-tech Bikes kosten etwa 5000 bis 6000 Euro", erklärte Alexandra Bornstein.

Bis in die Abendstunden wurde ein abwechslungsreiches Programm gestaltet. So gab es auch einen Sicherheitsparcours für Kinder, Livemusik und natürlich Streckenverpflegung für ein symbolisches Startgeld sowie eine Kuchentheke.

In Kooperation mit dem Radsportverband bietet "Kurvenreich" vom 8. bis 10.Juni ein weiteres Bike-Event im Stadtwald an.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1