http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Blindow-Schule vertraut auf eigene Stärke
Die Abgeordneten Beate Böhlen (hinten, links) und Tobias Wald (rechts) besichtigen mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras das Labor der Bernd-Blindow-Schule. Foto: Holzmann
24.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Enttäuschung, aber auch Bereitschaft, den Kampf mit dem neuen Mitbewerber aufzunehmen, spiegelten sich gestern in Äußerungen der Schulleitung der Bernd-Blindow-Schule wider. Wie berichtet, bekommt die private berufliche Schule für Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) und Physiotherapeuten (PT) im PTA-Bereich ab 2019 staatliche Konkurrenz in Achern. Landtagspräsidentin Muhterem Aras besuchte die Baden-Badener Schule gestern.

Der Besuch in dem denkmalgeschützten Bau in der Laubstraße hatte allerdings mit der künftigen Konkurrenzsituation nichts zu tun. Aras ging es im Rahmen des Programms "Landtag vor Ort", bei dem sie und ihr Stellvertreter pro Jahr jeweils 30 Schulen im Land besuchen, darum, ins Gespräch mit den Schülern zu kommen. Gemeinsam mit den beiden Abgeordneten Beate Böhlen (Grüne) und Tobias Wald (CDU) besichtigte sie die Unterrichtsräume und das Labor. Danach hieß es dann Feuer frei: Die Schüler durften die Landtagspräsidentin mehr als eine Stunde lang mit Fragen löchern. Dabei zeigten sich die jungen Leute als sehr interessiert an Umweltthemen und stellten natürlich auch eine Menge berufsbezogene Fragen. Eine Schülerin bezeichnete die Löhne im PTA-Bereich als sehr niedrig. Für ihre Antwort bekam Aras viel Applaus: "Die Arbeit am Menschen sollte eine höhere Wertigkeit bekommen." Am Schluss der Diskussion forderte sie die versammelten Schüler auf, nächstes Jahr bei Europa- und Kommunalwahl wählen zu gehen.

Am Rande des Termins kritisierte Wald erneut die für 2019 geplante Eröffnung des PTA-Zweigs an der Berufsschule in Achern. Der dort anstehende Neubau von Laboratorien für diesen Zweck für eine Million Euro bezeichnete er als Verschwendung von Steuergeld. Die Genehmigung sei aber nun erteilt - man könne nichts mehr ändern. Entscheidend sei nicht die technische Ausstattung der Schule, sondern das Personal, hieß es von Schulleiterin Ulrike Haisch. Die Blindow-Schule verfüge über gutes Personal. "Und 90Prozent unserer Praktikanten werden übernommen", so Haisch. Qualität werde sich durchsetzen, meinten sie und Wald übereinstimmend.

Auf Eis liegt derzeit das im vergangenen Jahr angepeilte Vorhaben der Schule, der Stadt das Schulgebäude abzukaufen und eventuell anzubauen (wir berichteten). Man habe keine Einigkeit mit der Stadt erzielt und gehe davon aus, dass das Mietverhältnis erst einmal unverändert weiter laufe, hieß es gestern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Asylverfahren belasten Justiz bis ans Limit

18.04.2018
Asylverfahren belasten Justiz
Karlsruhe (vn) - Das Verwaltungsgericht Karlsruhe sieht sich mit einer stark steigenden Zahl von Asylverfahren konfrontiert. Waren 2016 5 195 Verfahren neu eingegangen, so verzeichnete die Behörde im vergangenen Jahr 14 262 Verfahrenseingänge - ein Plus von 175 Prozent (Foto: av). »-Mehr
Straßburg
--mediatextglobal-- Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) spricht mit der französischen Europaministerin Nathalie Loiseau und Umweltstaatssekretär Sébastien Lecornu.  Foto: Lorey

13.04.2018
Gefordert: Aus für Fessenheim
Straßburg (red/lsw) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Frankreich gestern bei einem Besuch in Straßburg aufgefordert, das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze bald vom Netz zu nehmen (Foto: Lorey). »-Mehr
Berlin
Verkauf von Silvesterfeuerwerk beginnt

28.12.2017
Verkauf von Böllern beginnt
Berlin (dpa) - Vom heutigen Donnerstag bis kommenden Samstag können wieder Böller und Silvesterraketen im Einzelhandel erworben werden. Die deutsche Feuerwerksbranche rechnet auch in diesem Jahr mit einem gleichbleibend hohen Umsatz von 137 Millionen Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Berlin
Grundschüler sacken ab

14.10.2017
Grundschüler sacken ab
Berlin (red) - Die Studie IQB-Bildungstrends im Auftrag der KMK hat ergeben, dass Viertklässler in Deutschland in Mathematik, beim Zuhören und in Rechtschreibung schlechter geworden sind. Besonders gravierend ist der Leistungsabfall in Baden-Württemberg (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1