http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Mehr als 20 Zuschriften für Margret Mergen
25.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Oberbürgermeisterin Margret Mergen ist für den Weltbürgermeisterpreis (World Mayor Prize) vorgeschlagen worden (wir berichteten). Die Auszeichnung wird in diesem Jahr an eine Frau verliehen, die eine Stadtverwaltung leitet. Dieser Überblick zeigt, was man über den Preis wissen sollte.

Wer konnte eine Bürgermeisterin für den Preis nominieren?

Jedermann konnte per Internet eine Bürgermeisterin für den Preis vorschlagen. Ziel der Aktion sei es, Bürger zu bewegen, sich Gedanken über die Anforderungen und Leistungen ihrer Bürgermeister zu machen, so Tann vom Howe, der Sprecher der in London ansässigen City Mayors Foundation, einer Stiftung, die den Preis seit 2004 insgesamt achtmal verliehen hat, auf BT-Anfrage. Theoretisch könnten sich die Bürgermeister auch selbst nominieren, sagt er. Die Vorschläge können anonym abgegeben werden. Neben Mergen sind aus Deutschland bislang auch die Bürgermeisterinnen von Saarbrücken und Chemnitz auf der Nominierungsliste. Insgesamt finden sich 45 weibliche Stadtoberhäupter aus weltweit 29 Staaten darauf.

Wer hat Margret Mergen für den Preis vorgeschlagen?

Woher genau der Vorschlag kam, darüber gibt es keine Auskunft. Bis jetzt liegen der Foundation aber schon mehr als 20 Zuschriften vor, die Mergen für den Preis nominieren. Sie kommen laut vom Howe aus ganz Baden-Württemberg und aus dem benachbarten Elsass und Lothringen. Dabei wurde die Oberbürgermeisterin für ihre praktische und politische Erfahrung gelobt, die sie im kommunalen Bereich in den Verwaltungen von Heilbronn und Karlsruhe gesammelt und nach Baden-Baden mitgebracht habe. "Da der OB von Lahr vor zwei Jahren honoriert wurde, ist der Bekanntheitsgrad des Projektes in Baden-Württemberg und im Elsass ziemlich groß", so vom Howe. Das habe Mergen möglicherweise ein bisschen geholfen. Der Lahrer Stadtchef bekam 2016 eine Auszeichnung für seine Leistungen bei der Integration von Flüchtlingen.

Wie geht es jetzt weiter?

Jedermann kann nun Margret Mergens Nominierung per Internet unterstützen. Dazu muss er ein Formular ausfüllen und seine Unterstützung begründen. Das funktioniert ebenfalls anonym: Den Namen, die eigene Adresse oder eine Telefonnummer muss man dabei nicht angeben.

Wie wird entschieden, wer am Ende den Preis bekommt?

Basierend auf den Unterstützungszuschriften entscheiden die Mitglieder der Foundation darüber, wer den Preis bekommt. "Uns kommt es mehr auf die Qualität der Nominierungen als deren Anzahl an. Wir möchten damit den Bürgermeistern von kleineren und größeren Städten die gleichen Chancen geben", so der Sprecher. Zudem sei es wichtig, dass die Bürgermeister nicht nur von "Prominenten" vorgeschlagen werden, sondern auch von ganz normalen Mitbürgern ihrer Städte.

Was bekommt der Gewinner des Preises?

Der Gewinner erhält die World Mayor Trophy - eine Skulptur aus drei Metall-Würfeln, der zweit- und drittplatzierte Bürgermeister jeweils eine Urkunde. Der Preis wird in der Stadt des Gewinners überreicht.

Wo kann man abstimmen?

Abgestimmt werden kann im Internet.

www.worldmayor.com

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Brenners Restaurant bleibt länger zu

24.04.2018
Brenners Restaurant bleibt länger zu
Baden-Baden (sre) - Das frühere Zwei-Sterne-Restaurant in Brenners Park-Hotel bleibt einige Monate länger geschlossen als zuletzt angekündigt. Voraussichtlich erst im Herbst wolle man mit einem völlig neuen Konzept wieder an den Start gehen, heißt es (Archivfoto: red). »-Mehr
Rastatt
Auto geht bei Probefahrt in Flammen auf

24.04.2018
Auto fängt bei Probefahrt Feuer
Rastatt (red) - Ein dramatisches Ende hat die Probefahrt eines 24-Jährigen in Rastatt genommen. Das ausgeliehene Auto fing plötzlich an, stark zu qualmen. Dann ging es in Flammen auf. Es entstand Totalschaden von mehr als 20.000 Euro, verletzt wurde niemand (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Mehr Geld für Friseure in Baden-Württemberg

24.04.2018
Mehr Geld für Friseure
Stuttgart (lsw) - Friseure in Baden-Württemberg sollen künftig mehr Geld bekommen. Der Fachverband Friseur und Kosmetik und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf neue Regeln für die Gehälter und Ausbildungsvergütungen geeinigt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Streit um Hausaufgaben: Polizeieinsatz

24.04.2018
Streit um Hausaufgaben: Polizeieinsatz
Bühl (red) - Ein völlig aufgelöstes Kind hat sich am Montag per Notruf gemeldet. Bevor klar war, was passiert war, brach die Verbindung ab. Die Polizei rückte aus. Vor Ort wurde dann klar: Die Familie hatte sich über die Hausaufgaben gestritten (Symbolfoto: photolia). »-Mehr
Rheinmünster
Senior ´so früh wie möglich´ bei Werkstatt

24.04.2018
So früh wie möglich zur Werkstatt
Rheinmünster (red) - Ein Senior hat eine Anweisung zu wörtlich genommen. Dem Mann war gesagt worden, er solle sein Auto am Dienstag "so früh wie möglich" zum Kundendienst bringen. Um fünf Minuten nach Mitternacht griff die Polizei den Mann vor der Werkstatt auf (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1