http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Faszinierender Oldtimer
Ein echter Hingucker mit badischen Wurzeln: Der 'Orient-Express' ist im unteren Foyer des Kurhauses bis zum 22. Juni zu bestaunen. Foto: Gangl
01.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Baden-Baden - Wer den Namen "Orient-Express" hört, denkt unwillkürlich an den Luxuszug, der vor fast genau 135 Jahren das erste Mal von Paris nach Istanbul fuhr. Dass auch eines der ältesten motorisierten Fahrzeuge diesen Namen trägt, wissen nur wenige. Nachdem diese 5,5 PS starke Motorkutsche Mitte April an ihren "Geburtsort" Gaggenau zurückkehrte, macht sie nun bis 22. Juni im unteren Foyer des Kurhauses Baden-Baden Halt - in der Heimatstadt ihres Konstrukteurs Joseph Vollmer.

Elf Jahre, nachdem Carl Benz das erste Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erfunden hatte, machte ein anderer Konstrukteur und Automobilpionier aus der badischen Region auf sich aufmerksam. Der in der Baden-Badener Weinbergstraße als Sohn eines selbstständigen Schlossermeisters aufgewachsene Joseph Vollmer ließ sich von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach inspirieren und baute 1897 sein erstes Kraftfahrzeug, den "Orient-Express", bei der Firma Bergmanns Industriewerke in Gaggenau. Angelehnt an den 14 Jahre zuvor gut eingeführten Namen des Zuges erhielt auch seine erste Motorkutsche mit Riemengetriebe diesen Titel. Mit ihren maximal 30 Stundenkilometern wurde sie gerne auch im Ausland als Taxi benutzt.

"In dieser Kutschenform gibt es nur noch fünf Fahrzeuge", berichtete Michael Wessel vom Unimog-Museum Gaggenau, der bei der legendären jährlichen Rallye "London to Brighton Veteran Car Run" auf diesen "Orient-Express" und seinen Besitzer, den in England lebenden Australier Ron Melloship, aufmerksam wurde. "Es war wie ein Wink des Himmels, als die Nachricht kam, dass Melloship in seine Heimat zurückkehren wollte und sich schweren Herzens entschied, sich von seinem Lieblingsobjekt zu trennen", erinnerte sich Hildegard Knoop, Geschäftsführerin des Museums. "Er hat ausdrücklich betont, es solle nach Gaggenau zurückgebracht werden", so Wessel.

Im April fuhr er nach England, um den Oldtimer zu holen. Im geschlossenen Anhänger wurde er von Canterbury nach Gaggenau transportiert, wo er am 1. Mai seine erste Ausfahrt in seiner ehemaligen "Geburtsstadt" machen durfte. Finanziert wurde der Kauf aus Mitteln der Stiftung Unimog-Museum, doch hofft man auf viele Spenden, um die Refinanzierung zu ermöglichen. "In unserem erweiterten Unimog-Museum wird der Orient-Express als das zentrale Fahrzeug präsentiert", so Wessel.

Steffen Ratzel, Geschäftsführer der Bäder- und Kurverwaltung, freute sich über den Zwischenstopp des Oldtimers in der Kurstadt. "Es ist nicht üblich, dass wir im Kurhaus Fahrzeuge ausstellen, aber beim Orient-Express machen wir eine Ausnahme, denn es ist ein besonderes altes Automobil und eines mit einer ganz besonderen Bedeutung für Baden-Baden", so Ratzel. Seinem Erbauer Joseph Vollmer ist übrigens in der Kurstadt die Brücke zwischen B500 und Schwarzwaldstraße gewidmet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Lachen der Kinder als Dankeschön

14.05.2018
Viel Trubel auf dem Kurhaus-Rasen
Baden-Baden (co) - Der Kunterbunte Kinderspaß rund um das Areal des Kurgartens machte seinem Namen alle Ehre: An den rund 40 Stationen für die Sprösslinge wurde am Samstag nach Herzenslust alles ausprobiert, was den Kleinen Freude macht (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Gaggenau
´Orient-Express´ begeistert beim Tag der Arbeit

02.05.2018
"Orient-Express" bei Kundgebung
Gaggenau (ham) - Die IG Metall hat bei ihrer traditionellen Maikundgebung auf dem Gaggenauer Marktplatz zu Gerechtigkeit, Solidarität und Vielfalt aufgerufen. Im Mittelpunkt stand vor allem der "Orient-Express" (Foto: Hegmann). Das Fahrzeug wurde 1897 in Gaggenau gebaut. »-Mehr
Gaggenau
IG Metall lädt zur Maifeier

30.04.2018
IG Metall lädt zur Maifeier
Gaggenau (red) - Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit" heißt das Motto bei der Feier der IG Metall Gaggenau am 1. Mai. Beginn ist um 10 Uhr auf dem Gaggenauer Marktplatz. Claudia Peter, Heiko Maßfeller und Bodo Seiler sorgen für den inhaltlichen Teil (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Oldtimer am Wochenende unterwegs

20.04.2018
Oldtimer unterwegs
Gaggenau (uj) - Am Wochenende ist es wieder soweit: Der MSC Bernstein Michelbach veranstaltet die Baden-Classic, mittlerweile die 17. Auflage. Los geht die Tour heute um 12 Uhr auf dem Gaggenauer Marktplatz. Mehr als 60 Fahrzeuge werden dabei starten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1