http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Ein Schnurgerüst gibt Orientierung
02.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Christina Nickweiler

Baden-Baden - Ein helles Klopfgeräusch dringt aus einer der unteren Rebenreihen am Mauerberg in Neuweier. Dort nebelt eine von dem Vulkangestein ausgelöste Staubwolke die Teilnehmer ein, die beim zweitägigen Kurs lernen, wie Trockenmauern fachgerecht saniert werden.

Rund 20 Personen nehmen an dem Praxiskurs teil, der seit wenigen Jahren immer im Frühjahr von der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) aus Heidelberg angeboten wird. Die Kursteilnehmer sind größtenteils Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von verschiedenen Gartenbau- und Landschaftsbaubetrieben aus der Region.

Mittendrin befindet sich Martin Bücheler, seines Zeichens Feldmaurer. Schon viele Jahre gibt er sein begehrtes Wissen an andere weiter. Bücheler weiß, dass beim Trockenmauerbau aus Unkenntnis vieles falsch gemacht wird. Daher fragt er zwischendurch bei den Teilnehmern immer wieder theoretische Kenntnisse ab wie beispielsweise, warum sie welchen Handgriff, wie erledigen. Bevor die großen Bruchstücke neu gesetzt werden, gilt es, die schadhaften Stellen des Mauerwerks an der Steillage zu identifizieren und freizulegen. Ein aufgebautes Schnurgerüst gibt Orientierung.

Selima Sukhram und Shpetim Rrukiqi schieben zu zweit einen Brocken vor die klaffende Bruchstelle. Akribisch messen sie die Lücke aus, um den vor rund 200 Jahren bearbeiteten Felsbrocken in die richtige Position einbauen zu können. Jetzt musst der Stein "noch passend gemacht" werden, findet Bücheler und beginnt mit einem Kipphammer Stücke wegzuschlagen. Er spricht von Kraftlinien, von der Ästhetik des Steins und davon, dass die "höchste Effektivität erreicht wird, wenn gegen die Masse gearbeitet wird". Die Kursteilnehmer wissen, was er meint. Die Stücke spritzen von dem Gestein weg.

Um den bearbeiteten Stein nun auf die Basissteine zu setzen, haben sie als Hilfskonstruktion weitere Steine zurechtgelegt, die wie eine Treppe dienen. Kniend hieven die beiden den Brocken Stufe um Stufe an, bis dieser ordentlich sitzt. Rasch füllt Selima Sukhram mit kleineren Gesteinsbrocken die Hohlräume dahinter. Diese Zwischenräume dienen als Lebensräume für Eidechsen und Reptilien. Daher gelten die Trockenmauern als ökologisch besonders wertvolles Kulturgut.

Damit bei Regen das Wasser abfließen kann, ohne das Mauerwerk zu schädigen, zeigt Bücheler, wie eine Kante geschlagen wird. Sein Urteil nach getaner Arbeit: "So wird der Stein weitere 200 Jahre sicher im Mauerberg sitzen."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Mit Begeisterung bei der Sache: Der Adonia-Chor gastiert in der Schlossberghalle Neusatz. Foto: Kirche

25.05.2018
Adonia-Musical in Neusatz
Bühl (red) - Im Kontrast zu dem schweren Thema von Krankheit und Tod in der Bibelstelle von Lazarus stehen 70 quicklebendige Teenager auf der Bühne. Die Pfarrgemeinde St. Borromäus hat den Adonia-Chor (Foto: pr) für das Musical "Herzschlag" am 1. Juni nach Neusatz eingeladen. »-Mehr
Lahr
--mediatextglobal-- Pokalheld: SVL-Stürmer Adrian Vollmer. Foto: toto

22.05.2018
SVL schafft Pokalsensation
Lahr (red) - Dem SV Linx ist die Sensation gelungen: Der Fußball-Verbandsligist gewann das südbadische Pokalfinale gegen den Oberligisten FC Villingen mit 2:1. Zum Held des Tages avancierte SVL-Goalgetter Adrian Vollmer, der in der 89. Minute den entscheidenden Treffer erzielte (Foto: toto). »-Mehr
Berlin
--mediatextglobal-- Außenminister Heiko Maas hat es innerhalb kürzester Zeit gleich mit einer ganzen Reihe internationaler Krisen zu tun. Foto: dpa

19.05.2018
BT-Interview mit Minister Maas
Berlin (red) - Er gewöhne sich langsam daran, morgens nicht ins Büro, sondern zum Flughafen zu fahren. Heiko Maas (51) ist schnell in der Hektik des Außenministeramtes angekommen. Im BT-Interview berichtet der Minister aus seinen ersten Amtsmonaten (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Letztmals am Mikrofon bei der Bilanzpressekonferenz: BGV-Chef Heinz Ohnmacht geht 2019 in den Ruhestand. Foto: BGV

19.05.2018
Jahresüberschuss auf Rekordhoch
Karlsruhe (vo) - Es war die letzte Bilanzpressekonferenz für Heinz Ohnmacht - und dazu passend eine mit Rekordzahlen: Erstmals lag der Jahresüberschuss der Versicherungsgruppe BGV/Badische Versicherungen mit 10,8 Millionen Euro im zweistelligen Bereich (Foto: BGV). »-Mehr
Berlin
Kassenwart Scholz gleitet durch die Welt

16.05.2018
Scholz legt ersten Etat vor
Berlin (red/dpa) - Der erste Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (Foto: dpa) ist im Bundestag harsch als ideen- und ambitionslos kritisiert worden. "Groko steht für große Kosten", sagte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Peter Boehringer (AfD). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1