http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Manege frei für 160 Schüler
18.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Erika Kimmig

Baden-Baden - Viele Besucher kamen zum Schulfest in die Grundschule Haueneberstein. Absoluter Höhepunkt waren die beiden Zirkusveranstaltungen der Kinder. Statt Mathematik und Deutsch zu pauken, hieß es in der vergangenen Woche für die Schulkinder: Ab ins Zirkuszelt!

Im Zirkus "ZappZarap" waren die Kinder die Akteure. Statt Schulstunden durften sie fünf Tage lang in die Welt des Zirkus abtauchen. Ein Blick in die Augen der jungen Künstler zeigte, wie begeistert sie bei der Sache waren. Es gehörte Ehrgeiz, Disziplin und auch Mut, sich auf die einzelnen Show-Projekte einzulassen. Die Lehrer und Erzieher hatten im Vorfeld einen Crashkurs erhalten, damit sie den Kindern zeigen konnten, auf was sie sich einließen. Nach dem Einzug in die Manege und dem ersten Applaus von Eltern, Geschwistern, Großeltern und sonstigen Besuchern war das Lampenfieber bald verflogen, und es hieß für die 160 Schülerinnen und Schüler: Manege frei!

Als Zauberer, Jongleure und Clowns präsentierten die Mädchen und Jungen in zwei ausverkauften Veranstaltungen, was sie in der vergangenen Woche alles erlernt haben. Die Fakire legten sich auf ein Nagelbett oder liefen über Glasscherben. Auch als Feuerschlucker versuchten sich einige der Mädchen und Jungen. Viel Mut bewies die achtjährige Lara, die sich in eine Kiste, die mit Säbeln durchstochen wurde, einsperren ließ. Eine Trapeznummer und die Seil- und Leiterakrobatik ließen die vielen Zuschauer den Atem anhalten. Wunderschön anzusehen war auch das Poi-Schwingen im Schwarzlicht. Eine großartige Leistung vollbrachten die Mädchen und Jungen auch beim Rope-Skipping. Tosender Beifall der über 500 Zuschauer war das besondere Lob für die jungen Künstler.

"Die letzten Tage haben gezeigt, dass Haueneberstein ein ganz besonderes Dorf ist, hier wird nicht geredet, sondern hier wird angepackt", lobte Schulleiterin Heike Walz-Fettig die gute Zusammenarbeit zwischen Elternbeirat, Schulförderverein, Eltern und einigen örtlichen Vereinen. "Das Projekt und das Fest seien optimal verlaufen, so Alexander Renfer vom Schulförderverein. "Ich habe mir nie Sorgen gemacht, keine Helfer zu bekommen", betonte Renfer, der sich sehr freute, dass sich über 160 Personen zur Mithilfe motivieren ließen. Über 30 Personen waren allein mit beim Auf- und Abbau des Zeltes beschäftigt. Jede Menge Helfer wurden auch für die Verpflegung der vielen Festbesucher gebraucht.

Überglücklich zeigte sich auch Elternbeiratsvorsitzender Martin Melcher über den Verlauf der Zirkustage, die mit den Aufführungen und dem Schulfest den Höhepunkt erreichten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Sven Röckel vom SCC bedankt sich bei Jorgos Katsaros, Thorsten Bär (verdeckt) und Helmut Sanftenschneider (von rechts) für ihre Darbietungen.  Foto: E-Kimmig

15.06.2018
Stimmung im Comedy-Circus
Baden-Baden (kim) - Beste Stimmung herrschte bei den rund 300 Besuchern im Hauenebersteiner Comedy-Circus. Veranstalter war der Schunkenbacher Carneval Club, dessen Mitglied und Elferrat, Sven Röckel, als Zirkusdirektor durch das Programm führte (Foto: Kimmig). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1