http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rundum interessantes Flugplatzfest
19.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Philipp

Baden-Baden - Warum lässt sich eine Styroporkugel mit einem Durchmesser von etwa fünf Zentimetern nicht aus einem handelsüblichen Trichter pusten? Antwort: Weil entlang ihrer Oberfläche ein Unterdruck entsteht, der sie in den Trichter hineinzieht. Physikalischen Prinzipien wie diesen ist es zu verdanken, dass ein Flugzeug fliegt. Das konnten Besucher des traditionellen Flugplatzfestes in Baden-Oos am Sonntag von Klaus Meyer lernen.

Der ehemalige Physiklehrer und Mitglied im Aero-Club Baden-Baden hatte vor dem Hangar des Vereins zahlreiche Apparaturen aufgebaut, mittels derer er Interessierten auf ebenso einfache wie anschauliche Art die physikalischen Grundlagen des Fliegens vermittelte.

Junge und ältere Gäste ließen sich von Meyers Erklärungen gefangen nehmen und dürften so das eine oder andere Aha-Erlebnis gehabt haben. Natürlich war dies aber für die meisten Gäste nicht der eigentliche Grund ihres Besuches. Neben Rundflügen in Motor- und Segelflugzeugen konnten zahlreiche Maschinen einmal aus der Nähe begutachtet werden. Und in einem Flugsimulator konnte man erahnen, wie es ist, ein Flugzeug selbst zu steuern. Das brachte einem neben anderen der 15-jährige Elias Weber nahe. Elias ist der jüngste Flugschüler in Oos und hat auch bereits die Flugprüfung abgelegt, wie Jörg Zwosta im Gespräch mit dem BT erklärte. Der frühere Bürgermeister der Kurstadt hat dagegen erst im Alter von über 70Jahren den Flugschein gemacht. Er nutzte die Gelegenheit Unterschriften zu sammeln für den Erhalt des Flughafens, weil Pläne der Stadt existieren, aus dem Gelände ein Gewerbegebiet zu machen, die aber momentan auf Eis liegen.

"Wir zeigen Demo-Flüge", betonte Wolfgang Saruba, Vorsitzender der Fliegergruppe Gaggenau und Modellflugleiter. Zu sehen waren ferngesteuerte Maschinen, von denen die größte eine Spannweite von 6,50 Metern aufwies. Eine Attraktion war hier auch ein Originalhubschrauber, den Steffen Müller aus Weisenbach mitgebracht hatte. Zwar nicht mehr flugfähig, nutzten dennoch viele Besucher die seltene Chance, einmal in einem solchen Fluggerät Platz zu nehmen. Kinder konnten außerdem einen Wurfgleiter aus Styropor selbst zusammenbauen und fliegen lassen, ein Angebot das aber auch zahlreiche Erwachsene mit Begeisterung annahmen.

"Rund 50 ehrenamtliche Helfer haben ein halbes Jahr lang diesen Tag der offenen Tür vorbereitet, teilweise auch Urlaub genommen um dabei sein zu können", erklärte Daniel Klumpp, Vorsitzender des Aero-Clubs Baden-Baden. Sie bauten unter anderem eine Hüpfburg für Kinder auf und sorgten mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee sowie Bratwürsten und Fliegerbrötchen (ein Brötchen mit gebackenem Fleischkäse und Zwiebeln) auch für das leibliche Wohl der etwa 1000 erwarteten Gäste.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Schwarzwaldhochstraße
Abenteuer für Kinder im Nationalpark

18.06.2018
Abenteuer für Kinder im Nationalpark
Schwarzwaldhochstraße (red) - Einen abenteuerlichen Nachmittag können Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahre im Nationalpark Schwarzwald erleben. Einmal pro Monat können sie hier auf Entdeckungsreise gehen. Das Angebot ist kostenfrei (Archivfoto: pr). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Beim Hock der Feuerwehrabteilung Langenbrand demonstriert die Absturzsicherungruppe ihr Können.  Foto: Wörner

13.06.2018
Sicherungsgruppe präsentiert sich
Forbach (mm) - Die Langenbrander Feuerwehr hatte zu einem Hock eingeladen. Dabei präsentierte sich die Absturzsicherungsgruppe der Öffentlichkeit. Sie ist die einzige dieser Art im oberen Murgtal und besteht aus Mitgliedern der Abteilungen Langenbrand und Forbach (Foto: Wörner). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Spielwaren, Bücher und Haushaltsartikel stehen beim sogenannten Verschenkmarkt hoch im Kurs. Und alles darf kostenlos mit nach Hause genommen werden.Hegmann

12.06.2018
Offene Tore im Wertstoffhof
Bühl (hap) - Dass Abfall Rohstoffe enthält, die bei entsprechender Aufbereitung wieder dem Wirtschaftskreislauf zugeführt werden können, stellte der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises bei seinem Tag der offenen Tür am Sonntag im neuen Wertstoffhof unter Beweis (Foto: hap). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Binnen kurzer Zeit zeichnet Jean-Yves Dousset witzige Karikaturen der Besucher des Rastatter Wochenmarkts.  Foto: Friedrich

11.06.2018
Karikaturen auf dem Wochenmarkt
Rastatt (sb) - Unter dem Motto "Vielfalt erleben... auf dem Rastatter Wochenmarkt" steht eine neue Veranstaltungsreihe der Stadt Rastatt. Für einen gelungenen Auftakt sorgte dabei der im Elsass lebende Karikaturist Jean-Yves Dousset, der Passanten binnen kurzer Zeit zeichnete (Foto: sb). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Vor dem voll besetzten Konzertareal des Kurgartens dirigiert Mihhail Gerts die Philharmonie.  Foto: Hecker-Stock

28.05.2018
Viele Zuhörer im Kurgarten
Baden-Baden (co) - Drei ganz unterschiedliche Programme präsentierte die Baden-Badener Philharmonie unter der Leitung des jungen Gastdirigenten Mihhail Gerts am Wochenende in der Reihe "Rendezvous classique". Viele Zuhörer fanden sich im Kurgarten ein (Foto: co). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1