http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Lebendiger Streifzug durch 100 Jahre Geschichte
10.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Baden-Baden - Mit einem großen Fest in und um das Schulhaus feierte die Werkrealschule Lichtental am Samstag ihren 100. Geburtstag. Mit dabei auch der älteste Zeitzeuge, Alfons Wirthensohn, der im Jahre 1927 in der damaligen Knabenschule eingeschult wurde.

"100 Jahre sind Grund genug, ein großes Fest zu feiern", freute sich Rektor Günter Grässel, selbst ehemaliger Schüler, über die zahlreichen Geburtstagsgäste, unter ihnen viele Kooperationspartner, ehemalige Lehrerkollegen und ehemalige Schüler. "Hast so viel gesehen, hast so viel gehört", sang die Schulband "The Lights", die speziell zum Schuljubiläum ein Lied getextet und komponiert hatte. Als Gesangssolisten überbrachten Lena Schaible und Zefora Mboghe ihre Glückwünsche.

Einen Streifzug durch die 100-jährige Geschichte wagte Oberbürgermeisterin Margret Mergen, die von rund 10000 Schülern sprach, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten die Lichtentaler Schule besucht hätten. Das denkmalgeschützte Gebäude sei einladend, jeder kenne es, und der Schulhof werde von allen Lichtentaler Vereinen genutzt, so Mergen. An der Werkrealschule Lichtental werde mehr als nur Unterricht geboten, vielmehr würden die Kinder und Jugendlichen an Kultur, Kunst, Literatur und Musik herangeführt.

An der Werkrealschule Lichtental werde das Leitbild aktiv umgesetzt, es sei Grundlage des täglichen Lebens, lobte Schulamtsdirektor Wolfgang Held. Die Werkrealschule sei für viele Kinder die richtige Schule, so Held. Er appellierte, gesellschaftlich umzudenken und der Werkrealschule die Anerkennung zu geben, die sie verdient habe. Hierzu müsse sich insbesondere auch im Bewusstsein der Eltern etwas ändern, drückte Held seine Hoffnung auf den Weiterbestand der Werkrealschule aus.

Mit unterhaltsamen, kessen Wahrheiten und Vergleichen zum Theater lockerte Kabarettist und Schauspieler Max Ruhbaum den Festakt auf. Glückwünsche überbrachten Pfarrer Thomas Weiß im Namen der Luthergemeinde Lichtental und der Heilig-Kreuz-Gemeinde Geroldsau sowie Hansjürgen Schnurr vom Gemeinnützigen Verein Lichtental. "Wir alle in Lichtental profitieren von dieser Schule", sagte Schnurr - auch im Namen der 33 Lichtentaler Vereine.

Im Anschluss wurde den ganzen Nachmittag über ein buntes Programm auf dem Schulhof geboten, das von Peter Grässel moderiert wurde. Extra engagiert zum Jubiläumsfest wurde die aus dem Fernsehen bekannte "Physikanten-Show", die es im Schulhof rauchen und knallen ließ. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Felix Langmaier mit seiner Drum-Show, die Bläserklasse, die Schulband, das Jugendorchester des Musikvereins Lichtental und die Jazz-Combo "Two & One".

Wer durch die Gänge im Schulhaus wanderte, der konnte entlang von ausgestellten alten Plänen, Fotos und Geschichten in die Geschichte reinschnuppern, sich die sieben von der Klasse 9a in Zusammenarbeit mit Autorin Katrin Zipse geführten Interviews anhören, sich auf einem der ehemaligen Klassenfotos wiederfinden oder in Sütterlin seinen Namen schreiben.

Digital auf einem Zeitstrahl konnte man auf eine 100-jährige Reise durch die Geschichte gehen. Lehrer Andreas Baiatu hatte vom Heimatverein Haueneberstein altes Schulmobilar ausgeliehen, das so manchem älteren Besucher Spaß bereitete. Erinnerungen wurden wach, während man einige Zeit auf einer Schulbank saß. Theaterpädagoge Lars Kajuiter und Lehrerin Silvia Braun hatten mit neun Schülern aus acht Nationen der Klasse 7b ein kleines Theaterstück einstudiert, das aufzeigte, wie die Knabenschule zur koedukativen Hauptschule wurde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- OB Margret Mergen, OB Hubert Schnurr, Landrat Jürgen Bäuerle, Klinikdirektorin Christine Neu, Dr. Thomas Iber, Elisabeth Born und Geschäftsführer Jürgen Jung (von links) im Zentrum für Sportmedizin. Foto: efi

07.07.2018
Zeichen stehen auf Wachstum
Bühl (efi) - Zwei Jahre nach der Bekanntgabe, die Bühler Geburtshilfe zu schließen, sehen Geschäftsführung und Aufsichtsrat des Klinikums Mittelbaden den Standort nachhaltig gesichert. "Bühl steht jetzt auf viel breiteren Füßen", erklärt Geschäftsführer Jürgen Jung (Foto: efi). »-Mehr
Baden-Baden
Waldlust Schiftung: Fest am Petersee

07.07.2018
Partystimmung am Petersee
Baden-Baden (red) - Der GV Waldlust Schiftung veranstaltet an diesem Wochenende wieder sein traditionelles Seefest am Schiftunger Petersee. Der Festbetrieb wird am Samstag um 16 Uhr eröffnet. Am Abend wird die Kultband Ass Fiddle Johnsons für Partystimmung sorgen (Foto: av). »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- Christian Schmid versteht sich nicht nur auf dem Fußballplatz als Teamplayer.  Foto: Koch

07.07.2018
Schmid zieht 100-Tage-Bilanz
Iffezheim (mak) - "Der Neue" auf dem Chefsessel im Iffezheimer Rathaus ist seit 100 Tagen im Amt. Mit 58,5 Prozent wurde Christian Schmid am 28. Januar zum Bürgermeister gewählt. Im Interview mit BT-Redakteur Markus Koch zieht der 32-Jährige eine erste Bilanz (Foto: Koch). »-Mehr
Karlsruhe
Ein Wohnlabor aus Abfallmaterial

05.07.2018
Ganze Wohnung wiederverwertbar
Karlsruhe (as) - Eine Wohnung aus Abfallstoffen wurde mit Beteiligung des KIT jetzt in der Schweiz eröffnet. Das Forschungsprojekt besteht ausschließlich aus kompostier- oder wiederverwertbaren Materialien. Es soll helfen, die Verwendung von Rohstoffen für Baumaterial zu reduzieren. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Günter Grässel (Zweiter von rechts) und Multimedia-Lehrer Sascha Grimm (links) präsentieren die Reise auf dem Zeitstrahl, der auch für OB Margret Mergen (Dritte von rechts) und Bürgermeister Roland Kaiser (Vierter von rechts) manches Ereignis offenbart.  Foto: Gangl

05.07.2018
100 Jahre Werkrealschule
Baden-Baden (ar) - Die Werkrealschule Lichtental (Foto: Gangl) feiert am kommenden Samstag ihren 100. Geburtstag mit einem bunten Festprogramm und einem multimedialen Zeitstrahl, auf dem die Festbesucher 100 Jahre in die Vergangenheit reisen können. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1