http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Renommierte Akademie
Eduard Freudl (rechts) und Werner Stiefel, die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, mit der Akademie-Organisatorin Anna Fuchs.  Foto: Brüning
17.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Gisela Brüning

Baden-Baden - Die Carl-Flesch-Akademie (CFA) für den begabten internationalen Nachwuchs der Streichinstrumentalisten hat sich seit 37 Jahren zum renommierten Alleinstellungsmerkmal Baden-Badens entwickelt. In der Nachfolge von Heinrich Funk ist Anna Fuchs, Mitarbeiterin im Orchesterbüro der Baden-Badener Philharmonie, Organisatorin der Flesch-Akademie, die künstlerische Leitung hat Chefdirigent Pavel Baleff.

Die Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins der Flesch-Akademie, Eduard Freudl und Werner Stiefel, erläuterten bei einem Pressegespräch alle relevanten Kriterien, die zur Gründung der Sommerkurse führten, ihr Wiederaufleben 1982 ermöglichten und ihre Entwicklung zum stark frequentierten Kursangebot begabter Streichinstrumentalisten förderten. Von der Biografie des Gründers, Geigenvirtuosen und Pädagogen Carl Flesch (1873-1944) ausgehend, der als jüdischer Musikprofessor vor den Nazis floh, überschlugen sie kurz die vergeblichen Versuche von Neubelebung, bis 1982 mit dem neuen Dirigenten der heutigen Philharmonie, Werner Stiefel, frischer Wind in das Vorhaben kam. Damals wie heute stärken als bedeutende Professoren Mitglieder der Berliner Philharmoniker das Renommee. Viele von ihnen waren lange Jahre der CFA treu und sind es noch immer wie etwa der Cellist Wolfgang Boettcher. Auch Saschko Gawriloff gilt als ein international gefragter Geigensolist und Lehrer. Ebenso wie seine Kollegen kann Hartmut Rohde, der Bratscher, auf zahlreiche Auszeichnungen verweisen. Jüngster im Professoren-Quartett ist Janne Saksala, der bereits als 17-jähriger "Fleschi" sein Kontrabass-Spiel verfeinerte und inzwischen als Professor die begabtesten seiner Studenten zu den Sommerkursen nach Baden-Baden empfiehlt.

Es ist nachvollziehbar, dass ein solch aufwendiges Projekt auf Sponsoren angewiesen ist. Auch hier hat sich eine Tradition, auch Dank der regionalen Lions-Clubs, gebildet: Sie sind wesentliche Träger der Stipendien, der Förderpreise für die Absolventen der Meisterkurse, des Carl-Flesch-Preises und der Maßnahmen für die Unterbringung der Studenten. Hinzu kommen einzelne hochkarätige Sonderprojekte. Um das Wirken der CFA und der Spender stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, startete dieses Jahr eine Plakataktion "Ich bin ein Fleschi". Einzelne Auftritte in der Innenstadt ermöglichen persönliche Begegnungen mit den Künstlern aus 26 Nationen. Zudem kann im Unterricht zugehört und den "Jungen Meistern" in abendlichen Darbietungen im Runden Saal des Kurhauses gelauscht werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Schulleiter Bruno Bangert (rechts) beglückwünscht die Preisträger. Foto: Fuß

02.07.2018
Preis der Stadt Bühl überreicht
Bühl (mf) - Frauenpower pur prägte die Zeugnis- und Preisvergabe bei der Abiturfeier des Windeck-Gymnasiums. Laura Gut und Maike Hückelheim beendeten mit der Traumnote 1,0 ihre schulische Karriere. OB Hubert Schnurr überreichte ihnen den Preis der Stadt Bühl. (Foto: mf). »-Mehr
Baden-Baden
Gedenken an Meister Erwin von Steinbach

30.06.2018
Sonderausstellung im Rebland
Baden-Baden (cn) - Das 700. Todesjahr von Meister Erwin von Steinbach haben die Mitglieder des Historischen Vereins zum Anlass einer Sonderausstellung im Rebland-Museum genommen, wie sie noch nie zu sehen war (Foto: Nickweiler). Dort gibt es auch ein Erwin-Zimmer. »-Mehr
Baden-Baden
Wenn Rosen rot leuchten, ´als ob es um ihr Leben ginge´

21.06.2018
Viel Lob fürs Ambiente
Baden-Baden (co) - Die Goldene Rose beim Neuheitenwettbewerb 2018 ging an Züchter Alexander Kordes (Zweiter von rechts) für die Floribunda-Rose "Roselina". Das Team des Baden-Badener Gartenamtes bekam bei der Siegerehrung viel Lob zu hören (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1