http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Viel Lob für einen begeisterten Pädagogen
20.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Gisela Brüning

Baden-Baden - "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an..." Direktor Roland Reiner, dem Sohn Roman und die künftige Schwiegertochter Birgit den Song zu seinem Abschied aus dem Schuldienst widmeten, freute sich zwar sehr über den schönen Schlusspunkt seiner emotionalen Verabschiedung, aber so ganz passte der Text nicht auf ihn.

Denn den Worten der Abteilungspräsidentin des Regierungspräsidiums Karlsruhe, Anja Bauer, sowie jenen der Schulkollegen, der Schüler- sowie Elternvertreter und schließlich des Scheidenden selber nach zu urteilen, hat Reiner auch vor seinem Eintritt in den Ruhestand schon ein sehr erfülltes Leben geführt - als leidenschaftlicher, begeisterter Pädagoge. Ob der demnächst als kommissarischer Schulleiter fungierende Marco Kuhn sprach, ob Anja Bauer vom Regierungspräsidium in Superlativen schwelgend die Vita Reiners rekapitulierte, ob Iska Dürr, die Abteilungsleiterin für Bildung und Soziales, in Vertretung des Schulträgers Stadt Baden-Baden eine positive Rede hielt oder ob Personalratsvorsitzender Marc Wenner anerkennende Worte mit dem mehrfach krönenden Refrain "Danke!" auf die geleistete Arbeit des Chefs vorlas - von allen Seiten war man voll des Lobes für den scheidenden Schulleiter.

An Gewicht nahmen solche Worte noch zu, wenn man bedachte, dass dieser Mann, zu dessen prägenden Eigenschaften den Rednern zufolge Humor und Humanität zählen, das MLG 2012 übernahm in einer "problematischen Situation" (Bauer), die nach einer "eklatanten Fehlbesetzung der Schulleitung" (Wenner) dem Image des Hauses geschadet hatte und die Schülerzahlen hatte sinken lassen. Unter der Regie von Reiner, der zuvor mehr als 33Jahre am Ludwig-Marum-Gymnasium in Pfinztal unterrichtet hatte, nahm die Schule dann eine positive Entwicklung.

Geleitet vom Grundsatz des Pädagogen Friedrich Fröbel "Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts" und von seiner "positiven Ausstrahlung, natürlichen Autorität, außerordentlichem Engagement, sehr guten wissenschaftlichen Fachkenntnissen und ausgeprägten methodisch-didaktischen Kenntnissen" habe er als Lehrkraft die Gabe eingesetzt, sich auf Schüler aller Altersklassen optimal einzustellen, betonte Anja Bauer.

Für die "ruhige sachlich kompetente Zusammenarbeit mit der Elternschaft" bedankten sich Andreas Kern im Namen der "Freunde des MLG" und Gemma Crespo, die Elternbeiratsvorsitzende, die eine Schlüsselübergabe im Rahmen des Schulfests am 23. Juli in Aussicht stellte. Mit einem pfiffigen Vergleich zur Wirtschaft stellte SMV-Schülersprecher Jonathan Hirth den Rektor als Chef eines florierenden Aktien-Unternehmens vor. Zustimmung kam mit Pauken und Trompeten von der Big-Band des MLG.

Schließlich ergriff der Geehrte das Wort, die Bilanz eines glücklichen, erfüllten Lehrer-Daseins konnte nicht besser sein. "Ich habe sehr gern mit Euch und für Euch gearbeitet", rief Reiner aus und stellte schließlich mit Giovanni Trapattonis berühmten Worten fest: "Ich habe fertig." Die Gäste schnellten wie elektrisiert hoch und spendeten ihm minutenlangen frenetischen Applaus.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Vergünstigungen und Gutscheinmarken sollen bei der Erfüllung von Kinderwünschen helfen.  Foto: dpa

19.07.2018
Familienkarte plus für Rastatt
Rastatt (dm) - Rastatt führt eine "Familienkarte plus" ein und gibt sich damit de facto einen Kinderpass, der jungen Menschen aus einkommensschwachen Familien Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtern soll. Als Ziel wird zudem eine Sozialregion Mittelbaden definiert (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Auffällig orangefarben: In nächster Zeit werden die Verantwortlichen des Projekts die Aufkleber in der Innenstadt, Lichtental, Oos und der Weststadt verteilen.  Foto: Ernst

19.07.2018
"Hier bist du sicher"
Baden-Baden (nie) - Mit dem neuen Projekt "Hier bist du sicher" will der Bürgerfonds Baden-Baden Kindern Hilfe und Sicherheit bieten. Ein orangefarbener Aufkleber an Geschäften soll den Hilfsbedürftigen signalisieren, dass sich dort jemand um sie kümmern wird (Foto: Ernst). »-Mehr
Stuttgart
Jetzt doch Fahrverbote für Euro-5-Diesel im Blick

18.07.2018
Doch Fahrverbote für Euro-5-Diesel
Stuttgart (red) - Klammheimlich haben Innen- und Verkehrsministerium den Kompromiss zu den bundesweit bisher strengsten Verkehrsbeschränkungen für Stuttgart nachgebessert. Demach könnten ab 2020 auch Fahrverborte für Euro-5-Diesel kommen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Baustelle Kaiserstraße: Der Gemeinderat will keine Abstriche machen.  Foto: Mauderer

18.07.2018
Bekenntnis zur Kaiserstraße
Rastatt (dm) - Trotz Kostenexplosion hält der Gemeinderat an der Neugestaltung der oberen Kaiserstraße in geplanter Form fest. Tenor: Nicht am falschen Ende sparen. Der Platz präge für Jahrzehnte das Stadtbild, Verzögerungen würden zulasten des Einzelhandels gehen (Foto: ema). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Der Fußball-Club Obertsrot zeichnet langjährige Mitglieder aus. Rechts die verdienten Vorstandsmitglieder, die der Verein für ihre treue Unterstützung würdigt.FCO

16.07.2018
FCO bestätigt Vorstandsspitze
Gernsbach (red) - Jürgen Klumpp bleibt weitere zwei Jahre Vorsitzender des Fußball-Clubs Obertsrot. Die versammelten Mitglieder sprachen ihm im Pfarrheim einstimmig das Vertrauen aus, genauso wie seinen beiden Stellvertretern Uwe Buttermilch und Johannes Juch (Foto: FCO). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1