http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Angst hoch über den Dächern
Bei Temperaturen um die 30 Grad bekommen die Anwesenden einen Eindruck davon, wie sich Menschen fühlen, die sich auf Dachböden verstecken müssen.  Foto: Philipp
26.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Philipp

Baden-Baden - "Hoch über den Dächern steigt die Angst, entdeckt zu werden." Diesen Titel hatte Pfarrer Michael Teipel gewählt für seine Lesung im Rahmen des Projekts "Baden-Baden liest ein Buch". Sie fand auf dem Dachboden der katholischen Stiftskirche Liebfrauen am Marktplatz statt, und 26 Teilnehmer nutzten die seltene Gelegenheit, das mehr als 1000 Jahre alte Kirchengebäude einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben.

"Hier oben fühlt man sich eigentlich sicher, wenn allerdings Verfolger auf die Idee kommen, hier nachzuschauen, wird der Dachboden aber sofort zur Falle." Mit diesen Worten begrüßte Teipel seine Gäste, die - nachdem sie die 65Stufen der Wendeltreppe im Kirchenturm und danach zwei weitere Stockwerke hinaufgestiegen waren - unter dem Giebel auf Campingstühlen Platz genommen hatten. Bei Temperaturen um die 30 Grad bekamen die Anwesenden einen Eindruck davon, wie sich Menschen fühlen, die sich auf Dachböden im Sommer verstecken müssen.

Aus Gerhard Durlachers Buch "Ertrinken" las Teipel dann die Stelle vor, in der die langjährige Haushälterin der Familie gehen muss und durch eine Anhängerin der Nationalsozialisten ersetzt wird. Um Verrat und Zusammenhalt gehe es hier, erklärte der Geistliche die Passage des Buches, in der in einem Nebensatz auch die Stiftskirche vorkommt.

Aus dem Tagebuch der Anne Frank zitierte er Eintragungen vom 22. Februar 1944, in denen das jüdische Mädchen von dem Glück erzählt, wenn man sich alleine in der Natur aufhalten kann. Das Mädchen war zu dieser Zeit in Amsterdam mit ihrer Familie und jüdischen Bekannten in einem Bürogebäude untergetaucht.

Und aus dem Werk "Soliton" von Roald Hoffmann las Teipel dessen bewegende Geschichte, wie er als Kind auf dem Dachboden einer Schule monatelang seinen nationalsozialistischen Verfolgern entkommen konnte, und wie seine Mutter mit ihm immer wieder neue Spiele erfunden hat. So musste er beispielsweise von verschiedensten Orten der Erde den Weg in seine polnische Heimat beschreiben, was er zuvor anhand von Landkarten gelernt hatte. "Aus dem Dachbodenfenster sah der Junge Kindern beim Spielen zu, aber sie rannten immerzu aus dem Fensterrahmen", heißt es in Hoffmanns Werk an einer anderen Stelle.

Nach etwa einer Stunde kam Pfarrer Teipel zum Ende, auch weil die stickige Luft einigen Teilnehmern doch etwas zu schaffen machte. Wer wollte, konnte noch etwas auf dem Dachboden verweilen und den einmaligen Ausblick auf das Bäderviertel und den Marktplatz genießen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Kommentierte Lesung

25.07.2018
Kommentierte Lesung
Baden-Baden (red) - Zu einer kommentierten Lesung mit Madeleine Klümper-Lefebvre lädt die Stadtbibliothek in ihrer Veranstaltungsreihe "Lecture de textes en français" am heutigen Mittwoch ein. Es werden Ausschnitte aus preisgekrönten Büchern gelesen (Foto: Körner). »-Mehr
Baden-Baden
Lesung übers ´Känguru wie du´

11.07.2018
Lesung übers "Känguru wie du"
Baden-Baden (red) - Auf Einladung der Initiative für sozial- und ökopädagogische Erziehung ist das Theater Baden-Baden am kommenden Sonntag zu einer Matinee um mit dem Live-Hörspiel "Ein Känguru wie du" in der Buchhandlung Mäx+Moritz in der zu Gast (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Baldreit-Stipendiat stellt sich vor

04.07.2018
Baldreit-Stipendiat stellt sich vor
Baden-Baden (red) - Der neue Baldreit-Stipendiat Jan Snela stellt sich am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek vor. Der junge Schriftsteller wird Passagen aus seinem Roman "Milchgesicht. Ein Bestiarium der Liebe" lesen, der 2016 erschienen ist (Foto: pr). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Jörg Schnackenburg, Co-Vorsitzender des Kirchengemeinderats (links) und weitere Gemeindevertreter verabschieden Pfarrer Walter Becker (Zweiter von rechts).  Foto: Heck

02.07.2018
"Menschenfänger" mit Visionen
Durmersheim (HH) - Der evangelische Pfarrer Walter Becker ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Er war seit 2002 für Durmersheim, Au am Rhein und Elchesheim-Illingen zuständig. Er sei ein überzeugter "Menschenfänger" mit Visionen gewesen, hieß es in der Laudatio (Foto: HH). »-Mehr
Forbach
Lesung mit Musik in Herrenwies

03.06.2018
Lesung mit Musik in Herrenwies
Forbach (red) - Der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße lädt heute, 3. Juni, 16 Uhr, zu einer Lesung mit Barbara Laskowski mit Texten des Waldschulmeisters Hoffmann in die Alte Kirche Herrenwies ein. Die Kappelwindecker Ratz-Fatz-Buben begleiten die Veranstaltung (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1