http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Naturerlebnis der etwas anderen Art
04.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Sarah Reith

Baden-Baden - Gleich im doppelten Sinne "im Fluss" befanden sich die vier Gewinner der Aktion "BT öffnet Türen" am Donnerstag bei einem besonderen Erlebnis mitten in der Lichtentaler Allee: Von Coach, Management- und Teamberater Eckhard Sültemeyer wurden sie in und an der Oos in die Geheimnisse der Steinbalance eingeweiht.

"Über Kinder, Hunde und Steine kommt man ins Gespräch", meinte Sültemeyer gleich zu Beginn des Workshops, an dem die vier bei der Aktion ausgelosten Leser teilnehmen durften. Und tatsächlich: Die Steine entpuppten sich als Eisbrecher, die auch viele Spaziergänger faszinierten. Immer wieder wurde die Gruppe bei ihrer Arbeit fotografiert und angesprochen. Und auch untereinander kamen die Leser rasch ins Gespräch.

Bei der Steinbalance geht es aber nicht nur um ein schönes Gruppenerlebnis und nette Gespräche, sondern auch und Entschleunigung und eben darum, "im Fluss" zu sein - und zwar nicht nur, indem man im Wasser steht: Wer die Steine zu irrwitzigen, gewagten und scheinbar der Schwerkraft widersprechenden Skulpturen auftürmen will, muss ganz auf sich selbst konzentriert sein, vollkommen im Moment.

Ganz nebenbei kann man bei dieser Tätigkeit auch viel über sich selbst und das Leben an sich lernen, wie Eckhard Sültemeyer den Teilnehmern demonstrierte. Zum Beispiel, dass die Basis stimmen muss, wenn man darauf aufbauen möchte. Und dass es manchmal schon reicht, den Blickwinkel zu ändern, damit plötzlich alles Sinn macht.

Für die BT-Leser Christine Kuhn, Jutta Oser, Rudolf Baudistel und Herbert Kretz hat sich die ungewöhnliche Erfahrung in der Natur jedenfalls gelohnt, wie sie am Ende des Nachmittags unisono betonten. Gemeinsam hatten sie in zwei Stunden nicht nur einiges dazugelernt, sondern auch einen beeindruckenden und äußerst vielfältigen Skulpturengarten im plätschernden Wasser der Oos geschaffen.

Zwar sind diese besonderen Kunstwerke sehr vergänglich und fallen irgendwann wieder in ihre natürlichen Einzelteile zusammen, aber die Erinnerung bleibt. Und wer weiß, vielleicht bauen die frischgebackenen Steinkünstler künftig ja auch alleine hin und wieder Skulpturen in die Oos - Gespräche mit Spaziergängern garantiert.

www.faszination-der-balance.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Naturführung im Auwald

19.05.2018
Naturführung im Auwald
Rastatt (red) - Zu einem märchenhaften Spaziergang durch die Rheinaue lädt der Naturschutzbund Deutschland (NABU) heute, 19. Mai, ab 14 Uhr ein. Treffpunkt ist in Wintersdorf an der Kunstwiese. Der Spaziergang ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab fünf Jahren (Foto: eva). »-Mehr
Loffenau
Loffenauer Rundwege: Panorama-Weg oder Kleine Dorfrunde

22.01.2014
Loffenauer Rundwege
Loffenau (red) - Auf fünf Rundwegen von unterschiedlicher Länge lässt sich Loffenau erkunden. Ob Panorama-Rundweg oder nur die kleine Dorfrunde - für jeden Geschmack ist ein ausgeschilderter Spazierweg vorhanden (Foto: pr). »-Mehr
Baiersbronn
--mediatextglobal-- Wandern im Murgtal: Blick über die Gipfel. Foto: Baiersbronn-Toristik

30.12.2013
Genussraum für die Seele
Baiersbronn (pr) - Hinter dem Markennamen "Baiersbronner Wanderhimmel" verbirgt sich ein über 550 Kilometer umfassendes Wanderwegenetz mit idyllisch gestalteten Rastplätzen, bemerkenswerten Aussichtspunkten, Naturattraktionen und eiszeitlichen Karseen (Foto: Baiersbronn-Touristik.r). »-Mehr
Baden-Baden
Salz und Sonne für Schönheit und Gesundheit

03.01.2013
Salz und Sonne für die Gesundheit
Baden-Baden (ela) - Patienten aus aller Welt suchen Jahr für Jahr Hilfe am Toten Meer (Foto: pr). Das Wasser gilt mit einem Salzgehalt von mehr als 30 Prozent und 21 enthaltenen Mineralien als besonders gesund für die Haut. Allergiker wissen die trockene, pollenfreie Luft zu schätzen. »-Mehr
Baden-Baden
Tempel, Klöster, Baguette und ein freundlicher Gruß. Fotos: Jörger (5), Lernidee (1)

23.11.2012
In Laos gehen die Uhren anders
Baden-Baden (red) - Es ist ein ganz besonderes Reiseziel: Laos. Das asiatische Land, das sich erst ab 1991 langsam der Welt öffnete, setzt bis heute auf einen sanften Kultur- und Ökotourismus, der überwältigende Eindrücke und Einblicke in eine wirklich noch andere Welt ermöglicht (Foto: ela). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1