http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Bei allen ist noch alles dran und drin"
Viel vor haben die Baden-Badener Theaterleute in der neuen Spielzeit. Foto: Zorn
29.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Alle sind gesund und munter nach der fünfwöchigen Sommerpause zurückgekommen. Darüber freuten sich gestern Intendantin Nicola May und OB Margret Mergen, als sie das Team des Theaters Baden-Baden traditionell zu Beginn der neuen Spielzeit begrüßten. Und deutlich wurde, dass man sich einiges vorgenommen hat.

Es hatte schon etwas von der Atmosphäre eines ersten Schultags an sich, als man die Mitglieder des insgesamt recht jungen Baden-Badener Theaterensembles gestern sah, wie sie sich nach der Urlaubszeit umarmten, aufgeregt plauderten und sich sichtlich über das Wiedersehen freuten. Nicola May zeigte sich bei der Begrüßung im altehrwürdigen Theatersaal besonders begeistert, dass keiner von ihrer Mannschaft krank ist: "Bei allen ist noch alles dran und drin." So könne man die jetzt noch leere Bühne bald wieder mit Leben erfüllen.

Und hierbei soll keine Zeit verloren werden. Die Arbeit für die neue Spielzeit hatte bereits vor der Sommerpause mit einer Komplettprobe des Stücks "Vor Sonnenuntergang" von Gerhart Hauptmann begonnen, mit der die Saison am 8. September eröffnet wird. Die gestrige feierliche Begrüßung wurde auch nicht, wie sonst üblich, mit einem Umtrunk abgerundet, sondern es ging gleich an die Proben für das Musical "Cabaret".

Dafür steht dann aber heute ein Betriebsausflug auf dem Programm: Die "interaktive Wanderung mit Spiel und Spaß" führt zur neuen Probebühne in Oos. Nach dem Umbau des früheren Logistikgebäudes der Firma Juvena werden dort nun auch die Schneiderei und der Kostümfundus des Theaters untergebracht. Diese Räume, so May, könne man nach gewissen Verzögerungen nun gemeinsam in Betrieb nehmen.

Die neue Theater-Spielzeit steht unter dem Motto "Erben". Dabei gehe es unter anderem um die Frage, so führte die Intendantin gestern aus, was man den Menschen anbiete in dem alten Theater. Man habe schließlich die Verantwortung dafür, "dieses wunderschöne Haus zu beleben".

May erinnerte gestern auch an einen besonderen Saisonhöhepunkt, denn in Baden-Baden finden vom 24. Mai bis 2.Juni zum zweiten Mal die Baden-Württembergischen Theatertage statt. Sie wünschte allen eine "berauschende und produktive Spielzeit" und stellte abschließend die neuen Mitarbeiter im Team vor: David Adler (Verwaltung), Melanie Schulze (Regieassistenz) und Schauspieler Holger Stolz (siehe weiteren Artikel).

Oberbürgermeisterin Margret Mergen bekannte bei der Begrüßung, dass es für sie stets ein großes Ereignis sei, zu diesem Anlass einmal im Jahr auf der Theaterbühne zu stehen. Das Spielzeit-Motto "Erben" sei gut gewählt, meinte sie, und sprach davon, dass sich die Stadt Baden-Baden ja gerade als Bäderstadt des 19.Jahrhunderts um die Einstufung als Unesco-Kulturerbe bewerbe. Es sei eine Verpflichtung, das Erbe von damals zu bewahren.

Angesichts einer Tendenz in der Politik, altgediente Brücken zwischen den Ländern abzubauen, wolle sie in Erinnerung rufen, dass Baden-Baden ein Nährboden der europäischen Kultur sei. Hier in der einstigen Sommerhauptstadt Europas habe sich alles getroffen, "was Rang und Namen hat". Der europäische Gedanke sei hier von großer Bedeutung. Da sollten doch, so Mergen, manche Politiker nach Baden-Baden kommen "und hier die Seele baumeln lassen".

Bei ihrem Blick auf die neue Spielzeit führte sie auch die Theatertage an, die eine "tolle Werbung" für die Stadt und das Theater darstellten. Die Oberbürgermeisterin drückte außerdem ihre Freude über den nun möglichen Umzug zur neuen Probebühne in Oos aus. "Deshalb asphaltieren wir zurzeit für das Theater auch die Grüne Einfahrt", sagte sie augenzwinkernd.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Große Freude über ein erfülltes Versprechen

13.09.2018
Dependance des Theaters in Oos
Baden-Baden (hez) - "Das Versprechen wurde erfüllt", meinte OB Margret Mergen, als am Dienstag die neue Dependance des Theaters in Oos eröffnet wurde. Dort sind nun die drei Probebühnen und die Schneidereiwerkstatt mit dem riesigen Kostümfundus untergebracht (Foto: Zorn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1